Richtig laufen: 7 Wege zum Ziel

Für manche Sportler ist Laufen ein angenehmer Zeitvertreib, für andere ist es eine lästige Notwendigkeit, um fit zu werden. Doch egal, welcher Typ du bist, wenn du besser werden willst, musst du dich nur an diese 7 einfachen Regeln halten!

1. Bleib konsequent

Wenn du für eine unbestimmte Zeit mit dem Laufen aufhörst, beginnst du fast wieder bei Null! Deine gesamte Kondition, die du dir zuvor mühsam aufgebaut hast, ist dann im Eimer. Wenn du dein Training auf die nächste Stufe bringen willst, musst du immer am Ball bleiben und deine Kondition konstant von Training zu Training verbessern. 
Hole dir eine Startnummer für ein Rennen, wie zum Beispiel den engelhorn sports Mizuno Laufcup 2015,
um deine Fortschritte zu verfolgen. So siehst du, inwieweit sich deine harte Arbeit ausgezahlt hat.

2. Die richtige Haltung

Eine korrekte Haltung ist beim Joggen von großer Bedeutung. 

Die falsche Lauftechnik kann zu Schmerzen im Wirbel-, Muskel- und Sehnenapparat führen. 

Zudem führt die richtige Technik zu einem ökonomischen Laufstil und damit zu einer Verringerung des Krafteinsatzes und einer Verbesserung der Schnelligkeit. Gerade Anfänger haben Probleme mit der Lauftechnik. Aber keine Angst – diese kann man lernen.

3. Der richtige Schuh

Das perfekte Paar Schuhe kann den Unterschied zwischen dem Gefühl von trägen Beinen oder absoluter Leichtigkeit ausmachen. Auch er kann helfen, Verletzungen zu vermeiden. Falls du bereits von Laufbeschwerden heimgesucht wurdest, empfiehlt sich ein Besuch beim Arzt deines Vertrauens (Sportarzt oder Orthopäde). Am besten gehst du in der zweiten Tageshälfte (oder nach dem Training) zum Laufschuheinkauf, weil sich dann dein Fuß bereits etwas geweitet hat, wie er es auch unter Belastung tun wird.

Um den optimalen Laufschuh für dich zu finden, lässt du dich von uns im Sporthaus in Mannheim oder einem Fachmann in deiner Stadt beraten, da jeder Fuß seine Eigenarten besitzt.

4. Kraftstoff tanken

Ein Run auf leeren Magen ist nie gut, da dein Körper nicht ausreichend Energie für den Kraftaufwand hat. Zu viel Essen wiederum kann zu schmerzhaften Magenkrämpfen führen. 

Optimal ist ein kleiner Snack, der viel Kohlenhydrate und Eiweiß enthält, um für langanhaltende Energie zu sorgen. 

Timing ist alles, aber, wenn du aus Zeitgründen aus der Tür hetzen musst, ohne etwas gegessen zu haben, greifst du dir vorher beispielsweise eine Scheibe Brot, um nicht ganz ohne Energiezufuhr deinen Run zu starten.

5. Wasser trinken

Genug Wasser zu trinken ist ein weiterer Weg, wenn du dir sicher sein willst, dass dein Lauf ein Erfolg wird. Wenn du sowohl vor als auch während deines Laufs nicht genug Wasser trinkst, stehen die Chancen recht schlecht, den Run nicht vorzeitig wegen Müdigkeit oder Krämpfen abbrechen zu müssen. Achte darauf, ausreichend Wasser zu trinken, bevor du deine Laufschuhe schnürst (30-40 ml pro kg Körpergewicht über den Tag verteilt). 

Für kurze Trainingsläufe unter 7 km benötigst du nur bei hohen Temperaturen Wasserzufuhr während des Laufens.

6. Einen Plan haben

Beim Laufen dreht es sich nicht immer nur um Kontinuität. Du solltest deinen Körper immer wieder vor neue Herausforderungen stellen. Wenn du draußen läufst, anstatt auf dem Laufband im Studio, stellt das eine ganz andere Belastung für deine Beine dar. Außerhalb des Studios baust du viel schneller Muskeln auf, wirst schneller und deine Ausdauer erhöht sich ebenfalls schneller.
Plane verschiedene Arten von Untergründen in deine Lauf-Woche ein - auch leichtere Pisten. Variiere die Trainingsintensität, also Zeit und Tempo deiner Läufe, und du bringst dein Training auf ein neues Level.

7. Mach mehr als nur Laufen

Beschränke dich nicht nur auf das Verbessern deines Tempos oder die Länge deines Runs, während du unterwegs bist. Es gibt viele Dinge, die du tun kannst, wenn du nicht läufst. Hierzu zählen Stretching nach jedem Lauf, regelmäßiges Krafttraining und ausreichend Schlaf.

Ich hoffe mit diesen Tipps könnt ihr in Zukunft eure Läufe optimal gestalten und sie helfen euch weiter eurem Ziel einen Schritt näher zu kommen :) ..

Running Wear shoppen:



Newsletter