Pia Widmesser: Unterwegs abseits der Piste

Auf zwei Brettern, steh ich schon seit meiner Kindheit. Wenn man ein ganzes Skiparadies direkt vor der Haustür hat, ist das auch kein Wunder.
Abseits der Pisten bewegen
Ziemlich früh bin ich dann auch meine ersten Skirennen gefahren, aber irgendwann waren für mich andere Dinge wichtiger. Erst als ich das Freeriden entdeckt habe, wusste ich: das ist es jetzt. Dabei genieße ich diese absolute Freiheit, wenn ich mich weit weg von Menschenmassen, abseits der Pisten bewege. Zwischen Start und Ziel kann ich mir meine Line frei aussuchen. Es ist für mich jedes Mal eine neue Herausforderung und macht mir immer wieder Spaß.

Auf dem Bike oder zu Fuß
Auch im Sommer bin ich viel in den Bergen. Entweder auf dem Bike oder zu Fuß. Um mich aber ganzheitlich fit zu halten, trainiere ich auch im Fitnessstudio. Wer wie ich nicht gerne an den Geräten rumturnt, dem kann ich nur das Core-Training empfehlen. Dabei dient der eigene Körper als Trainingsgerät und das ist sehr effektiv.
Wenn ich mal nicht gerade Sport mache oder in den Bergen unterwegs bin, sitze ich am Schreibtisch. Zwei Tage die Woche habe ich einen Job im Marketing einer Firma, die Produkte zur Rehabilitation und Prävention entwickelt.
Zur Ruhe kommen und entspannen
Ansonsten verbringe ich jede freie Minute zu Hause. Daheim genieße ich die Zeit unter Freunden und Familie. Dort komm ich zur Ruhe und kann mich vollkommen entspannen. Und das brauch ich auch, denn im normalen Leben lauf ich nicht immer auf Hochtouren, da bin ich eher geerdet und zurückhaltend.
Newsletter