Packliste Skifahren

Eigentlich braucht man ja zum Skifahren nicht besonders viel, aber dann gibt es doch immer wieder etwas, das man vergisst – Sonnencreme zum Beispiel, oder Wechselsocken. Besonders wenn man ein ganzes Wochenende sportlich auf der Piste unterwegs ist, hilft eine Packliste. 

Ich persönlich nehme immer gerne einen kleinen Rucksack mit. Der stört mich nicht groß beim Fahren und man kann mal im Lift einen Schluck trinken oder eine Lage Klamotten aus- oder anziehen. Besonders komfortabel ist es natürlich mit einer Trinkblase im Rucksack. Auch meine Sonnenbrille und Mütze habe ich immer im Rucksack dabei - für die Pause auf der Hütte.

Für die Gesichtshaut ist Skifahren eine Tortur – Sonne, Wind, Kälte und das den ganzen Tag. Ich trage immer eine Schicht spezieller Gesichts-Sonnencreme mit hohem Lichtschutzfaktor und danach eine fettende Kältecreme auf und schmiere meine Lippen regelmäßig mit einem Labello-Stick mit Lichtschutzfaktor ein. Wenn es sehr kalt ist, braucht es eventuell sogar ein Tuch oder eine Maske, die man sich über Mund und Nase ziehen kann.

Auch für die Muskeln ist Skifahren eine ungewohnt hohe Belastung. Ich gebe oft eine Brausetablette Magnesium in mein Wasser und abends reibe ich meine Oberschenkel mit Franzbranntwein oder einem speziellen Muskelgel ein. Auch ausführliches Stretching ist sinnvoll, damit ich auch am nächsten Tag wieder fit bin.

Packliste:

Ausrüstung 

Sonnenbrille im Etui  

Helm + Skibrille  

SkiStöckeSnowboard

Accessoires 

Dicke Mütze

Dünne Mütze / Stirnband / Buff für unter den Helm

Dünne Handschuhe

Dicke Handschuhe

Pflegeprodukte

Sonnencreme

Coldcream

Labello mit Sonnenschutz

Tempos

Franzbranntwein / Muskelgel

Fußwärmer / Handwärmer

Weitere Utensilien

Vesperdose + Vesper

Trinkblase / Trinkflasche

Magnesium

Powerriegel

Wechselsocken, ggf. Wechselpullover

App um Berge zu bestimmen, z.B. Peakfinder

Kleiner Rucksack

Newsletter