Outdoorgirl: Membranen & Packtipps für Indien

Hallo ihr Lieben, ich tingle jetzt schon seit 7 Wochen durch Indien und habe so einiges auf meiner Reise gesehen, erfahren und erlebt. Aber vor allen Dingen kann ich euch ein erstes Feedback zu meinem Gepäck geben und dazu, was völlig unnötig ist, was super wichtig ist und wovon ich gerne mehr dabei hätte ;)

 Als ich vor 8 Wochen gepackt habe, hatte ich den Anspruch, trotz dem ganzen Outdoor Krams, mir immer noch ein bisschen Modebewusstsein zu erhalten :D Und ich hätte niemals gedacht, dass ich das heute sage, aber:

Outdoor und Funktion ist der Hammer! Ich will mehr Membranen und weniger Baumwolle und modische Shirts!

Meine Packtipps nach 7 Wochen Backpacking in Indien

Shirts

Zuerst mal braucht ihr unbedingt Funktionsshirts. Sie sind super leicht, nehmen wenig Platz im Rucksack weg und wenn ihr sie wascht, sind sie super schnell trocken.

·       Am besten drei Funktionsshirts mit kurzen Armen

·       zwei Funktionsshirts mit langen Armen einpacken

·       achtet darauf, dass sie am besten eine kleine Tasche integriert haben (da könnt ihr super eure Kreditkarten und etwas Geld nah am Körper tragen)

 Hosen

Packt eine Zip-off-Hose ein. (Ich wünschte, ich hätte das getan.) Wenn ihr wandert oder umher lauft, tragt ihr kurze Beine (in Indien ist es immer ratsam, dass die Knie bedeckt sind) und wenn ihr in Tempel geht, dann könnt ihr die Hosenbeine wieder lang machen. Gerade im Norden Indiens darf man als Frau keine Beine zeigen. 

indien kuh sonnenbrille

Schuhe

Und wenn wir schon mal bei Tempeln sind, hier mein nächster Tipp: bringt euch Birkenstocks mit! In Indien muss man ständig die Schuhe ausziehen, zu Hause, in Tempeln, in Geschäften und teilweise in Cafés. Mit Birkenstocks könnt ihr easy rein und raus schlüpfen. An heißen Tagen habt ihr zumindest ein bisschen Luft an den Füßen und wenn es regnet, dann seid ihr barfuß und holt euch keine Blasen. Ich weiß, man könnte auch Leichtwanderschuhe oder Outdoorsandalen tragen, aber so weit bin ich dann in meiner Outdoor-Entwicklung doch noch nicht ;)  

Meine Birkenstocks haben jedenfalls von Monsoon Regen bis heißen Wüstensand alles mitgemacht und leben immer noch. Und ich hatte nicht einen Tag Fußschmerzen, trotz dem Laufen von 10-15 km am Tag! 

Jacke

Nehmt eine leichte Softshell-Jacke mit UND eine Regenjacke. Man kann dann je nach Belieben und Temperatur Funktionsshirt, Softshell-Jacke und Regenjacke im Zwiebel-Look übereinander tragen und muss nicht frieren.  




Mein Lieblings-Accessoire

Und mein letztes Must-Have ist ein Buff-Tuch. Meine Freundinnen haben mir noch eins zum Abschied geschenkt und ich bin so froh darüber. Ich nutze es im Flugzeug als Schlafmaske. Wenn ich nachts friere, kommt es als Mütze oder als eine Art Sturmhaube zum Einsatz und auf Busfahrten oft als Halstuch, weil die Fenster nicht immer zugehen und es ganz schön zügig werden kann.

Das hätte ich einpacken sollen

Ich hätte gerne noch ein knielanges Outdoor-Kleid dabei und wirklich 3 Funktionsshirts. Momentan habe ich nur eines und das zeige ich fast immer an. Ach, und für die Mädels unter euch: und BHs sind überflüssig. Nehmt euch eher Bustiers mit oder Sport-BHs, alles andere nimmt auch wieder nur Platz weg.

 Und jetzt last but not least: Unterwäsche

Auch hier würde ich auf Outdoor und Funktion setzen. Meine Mama hat mich gezwungen, zumindest zwei Unterhosen von Odlo, Meru oder Kaikkialla mitzunehmen und auch hier muss ich gestehen - Mamas haben Recht! 

Die Unterhosen sind mega schnell trocken und super angenehm zu tragen, wenn es heiß ist. und sie zeichnen sich nicht interner Kleidung ab. Also auch hier hätte ich nur Funktionswäsche (und ein Unterhemd) mitnehmen sollen.

Der Style Faktor

Ihr seid auf Reisen und es gibt weitaus Wichtigeres ;) UND es gibt richtig coole Sachen. Ich habe zum Beispiel ein quietschpinkes Shirt von Jack Wolfskin dabei und liebe es! Und die Softshelljacke und das T-Shirt habe ich in dezentem Grau gewählt und so passt es super zu allem und ich habe schon viele Nachfragen bekommen, wo ich das denn her hätte ;)

Das könnt ihr zuhause lassen

Was ihr gar nicht braucht, sind Baumwollshirts und alles, was vom Material her schwer ist. Das nimmt zum einen Platz weg und kostet Gewicht und zum anderen wird es nicht trocken. Und ihr bekommt den Curry-Geruch aus Outdoor Sachen viel besser raus :D

 Wenn ich Australien und Neuseeland erreicht habe, werde ich sicherlich noch einige weitere und andere Pack-Weisheiten für euch haben und alles mit euch teilen!

 Liebe Grüße aus dem bunten Indien,

Eure Kristin 

Newsletter