Outdoor Training: 3 Übungen für den ganzen Körper


Normalerweise seid ihr ja Blogs über Modethemen von mir gewohnt. Aber um in all diese schöne Kleidung zu passen, muss auch ich mich ganz schön anstrengen. Besonders nach den Feiertagen!!
Deswegen trainiere ich 2x die Woche mit meinem Personal Trainer Joshua in Heidelberg auf der Neckarwiese. Und zwar bei Wind und Wetter und morgens um 07.00 Uhr!! Mit der richtigen Kleidung ist das überhaupt kein Problem ;-)
Mein Trainer Joshua ist 25 Jahre alt, arbeitet schon seit längerem als Personal Trainer in Heidelberg und bietet seit 2013 auch Gruppen Fitnessbootcamps in Heidelberg, Mannheim und Umgebung an. Das kann ich echt nur empfehlen! 
Josh erzähl uns mal, was das Besondere am Trend Outdoor Training ist?
Wir gehen mit dem Training zurück in die Natur! Outdoor Gruppentrainings sind die perfekte Alternative zum stickigen Fitnessstudio. Hier bekommt man garantiert seine Portion Sauerstoff.

Sitzend tätig ist man im Alltag schon genug, da muss es nicht auch noch die Rudermaschine, die Beinpresse, der Butterflyzug sein, auf dem man sich den Hintern plattdrückt. Stichwort Hintern plattdrücken: Das Training, bei dem sich Übungen für alle Körperpartien abwechseln, ist besonders geeignet für Damen (und Herren), die ihre Beine und den Hintern in Form bringen wollen und bereit sind, dafür auch ordentlich Gas zu geben.
In einer Einheit von ca. 60 Minuten werden über 1000 kcal verbrannt und deswegen nimmt man schnell an Körperfett ab, strafft und stärkt Bein- und Gesäß-, sowie Bauch- und Rückenmuskeln und kriegt in der Gruppe immer die notwendige Portion Motivation. Gleichzeitig lässt es sich mit einem Personal Trainer immer ergebnisorientiert und sicher trainieren, da alle Übungen professionell und sauber vorgemacht und bei der Ausführung korrigiert werden.
Wenn ihr Interesse habt, ein solches Outdoor Training auszuprobieren und in die Bestform zu kommen, dann habe ich hier zwei Ansprechpartner für Euch:
Outdoorathleten - Trainieren in Mannheim, Ludwigshafen, Sinsheim
Outdoorcircuit-heidelberg - Trainieren in Heidelberg, Schwetzingen, Walldorf
Janas Lieblingsübungen
Natürlich wollen wir euch nicht nur theoretisch erzählen, was Outdoor-Training beinhaltet. Daher stellt euch Jana nun auch praktisch ihre Lieblingsübungen vor. Dann fangen wir mal an!
1. Warmup auf der Blackroll
Wie in diesem Artikel schon beschrieben, ist es sehr wichtig, sich auf die sportliche Belastung vorzubereiten. Durch die Massage mit der Blackroll wird die Muskulatur locker ohne abzuschalten (anders beim Stretching) und ermöglicht so dem Gelenk den gesamten Bewegungsradius. Man ist automatisch leistungsfähiger und besser vor Verletzungen geschützt. Der Blutfluss wird angeregt und mögliche Verklebungen der Faszien werden vor dem Sport gelockert, sodass sie sich nicht zu Verspannungen ausbilden können. Außerdem hilft die Massage mit der Blackroll das Bindegewebe zu straffen …(was ich persönlich ja ziemlich wichtig finde, Josh ;-) )

2. Kettlebellswings
Das ist eine echte Ganzkörperübung für Po und Puste (besonders für den Bikini Knackpo!!)
Rücken gerade, Knie zeigen nach außen, Brust und Po rausstrecken, Schulterblätter nach hinten unten ziehen.
Mit Schwung die Hüfte nach vorne stoßen, die Arme katapultieren die Kugel automatisch nach oben bis auf Kopfhöhe. Kraft kommt nur aus den Pobacken.
Kugel kontrolliert zwischen die Beine schwingen lassen bis die Hangelenke die Innenseite der Oberschenkel berühren
Erneut aus der Hüfte nach vorne explodieren.

3. Einarmiges Rudern mit Kettlebell für den Rücken und die Haltung.
Brust raus, einen Ellbogen auf dem Knie ablegen.
Hinteres Bein ist fast gestreckt. Arm strecken und wieder ganz eng an den Oberkörper heranziehen.
Bauch anspannen und damit eine Rotation des Rumpfes vermeiden. Andere Seite nicht vergessen.

4. Burpees
Die Lieblingsübung aller Trainer. Furchtbar anstrengend, da kommt sein militärischer Zug zum Vorschein..
Liegestützposition: Schulterblätter an den Körper heransaugen.
Sprung nach vorne, Zehenspitzen fast bis zu den Händen
Sprung nach oben, Füße bleiben parallel und hüftbreit.
Profivariante: Den Körper komplett auf den Boden ablegen und direkt in den Liegestütz nach oben drücken, Sprung nach vorne, Sprung nach oben.

Also Leute, das Jahr ist noch jung und der Schweinhund kann noch besiegt werden... Los geht’s!

Nike Powerstretchjacke :: Nike Tight :: Nike Free 5.0


Newsletter