Ortovox Rock'N'Wool im Test

Ich liebe Merino! Wirklich... bei all meinen Touren schwöre ich inzwischen auf Merino Unterwäsche und Shirts – das geniale Material saugt den Schweiß auf ohne zu müffeln und hält den Temperaturhaushalt des Körpers im Gleichgewicht – egal ob bei Hitze oder Kälte.
Bisher waren Merinoklamotten allerdings meistens uncoole, einfarbige, enge und kratzige Teile und daher etwas ungeliebt, das ist aber bei Rock'n'Wool von Ortovox anders. Damit ihr wisst, womit ihr es hier zu tun habt, habe ich zwei Ortovox Merinoteile für euch getestet.


Getestet wurden die Rock'n'Wool Short Pants in pink, Größe L (meine normale Größe 40), eine Dreivierteltight mit Patten auf den Knien, und ein Longsleeve in blau/pink, Größe M (meine normale Größe 38).

Passform und Tragekomfort des Rock'n'Wool Longsleeve
Beide Produkte passten auf Anhieb und wie angegossen. Das Longsleeve hat einen etwas lockeren Sitz, was ich ganz angenehm finde, dann passt auf der Hütte auch noch ein Kaiserschmarrn rein :) Was mir am meisten gefällt, sind die Ärmel des Longsleeves, die doppelt verstärkt und damit etwas weiter und länger sind. Ich mag es, wenn die Ärmel bis zur Mitte der Hand gehen – an den Handgelenken verliert man bekanntlich einiges an Körperwärme. Auch der Ausschnitt hat die richtige Größe, man hat nicht das Gefühl, eingeengt zu sein. Die Länge des Shirts erlaubt ein bequemes „in-die-Hose-stecken“, lässt sich aber auch gut über der Hose tragen. Rundum – ein absolutes Lieblingsteil!
Passform und Tragekomfort der Rock'n'Wool Short Pant


Auch die Short Pant passt gut und rutscht nicht dank des breiten Gummibundes. Die Patten an den Knien sehen cool aus und sind praktisch, z.B. für Snowboarder. Das mit der dreiviertel Länge ist so eine Sache – wenn es richtig kalt ist würden mir hier ein paar Zentimeter fehlen zum Wohlfühlen, vor allem beim Winterwandern oder Schneeschuhwandern. Bei Touren oder zum Freeriden, wo man hohe Boots trägt, kann die Länge in Kombination mit Skisocken allerdings wieder geschickt sein – hier schaut man am besten auf die eigenen Bedürfnisse.
Zwei Optimierungspunkte der Hose wären zum einen die leichte Durchsichtigkeit – ein schwarzer Schlüpper zeichnet sich durchaus ab. Das finde ich sehr schade, da die Leggins auch ohne was drüber eigentlich cool anzusehen ist, zum Beispiel am Abend auf der Hütte. Zum zweiten könnte für Zartbesaitete das Material leicht kratzig sein, woran man sich allerdings gewöhnt – das muss man einfach selbst ausprobieren. Ansonsten finde ich sie eine gutaussehende Alternative zu den üblichen langen Unterhosen in Schwarz und Grau!
Für Skitourengeher, Freerider, Snowboarder, Schneeschuhwanderer, und und und...
Ortovox ist ja als Marke im Bereich der Skitouren und des Freeridens zuhause. Da sich die Merino Unterwäsche vor allem für Sportarten eignet, bei denen die Temperaturspanne zwischen starkem Schwitzen bei Belastung und Auskühlung während den Pausen besonders hoch ist, ist sie natürlich super für Skitourengeher. Aber auch als Base-Layer für Alpin-Skifahrer und Snowboarder, für Schneeschuhwanderer und zum Winterwandern ist Rock'n'Wool ideal. Ich hatte beide Produkte bei einer Schneeschuhwanderung (ca. 0-10°) und das Longsleeve außerdem bei einer sonnigen Wanderung im Spätsommer (ca. 15-25°) an und beide haben mir gute Dienste geleistet.


Mein Fazit: Hingucker, in denen Liebe und Know-How steckt
Die Rock'n'Wool Produkte von Ortovox sind eine super Kombi aus cooler Fashion und Top-Funktion und für alle Bergfexe treue Begleiter. Das Longsleeve ist mein neues Lieblingsteil am Berg und in der Hütte (sieht auch super auf Fotos aus :) ) und bei der Short Pant würde ich euch empfehlen, sie einfach mal anzuprobieren und für eure Zwecke zu testen. Beide Teile sind mit Sicherheit ein Hingucker und man merkt, dass sie mit Liebe und Know-How entwickelt wurden.

Newsletter