Nordic Walking – Trend für alle!

Kurze Aufgabe zu Beginn: Nennen Sie eine Sportart, die von jeglicher Altersgruppe betrieben werden kann, in Deutschland immer beliebter wird, zu den absoluten Trendsportarten zählt und nebenbei eine des gesündesten Formen der Bewegung darstellt.
Die Antwort: Nordic Walking!
Was in Skandinavien als Sommertraining für Skilangläufer seinen Anfang nahm, ist nun bereits auch seit einigen Jahren in Deutschland auf dem Vormarsch. Das Gehen am Stock erfreut sich größter Beliebtheit, denn Nordic Walking ist eine sehr effektive und moderate Outdoor-Sportart, die schnell erlernt ist. Laut einer Umfrage der Gesellschaft für Konsumforschung ist Nordic Walking die beliebteste Sportart, mit der die Deutschen neu einsteigen.
Das ökonomische Gehen am Stock spricht gerade höhere Altersschichten an, die mit dem herkömmlichen Joggen schlicht überfordert sind. Durch den Stockeinsatz und das rhythmische Gehen werden Herz und Kreislauf beansprucht und der Stoffwechsel angeregt. Nordic Walking stärkt Muskeln und Knochen, vor allen Dingen hilft es aber auch beim Abnehmen.
Wirklich Spaß macht Nordic Walking allerdings nur mit der richtigen Technik und Ausrüstung. Am wichtigsten dabei ist die Stockwahl. Der Stock sollte hierbei optimalerweise aus Carbon oder Graphit bestehen, da diese Materialen deutlich leichter sind als Aluminium, woraus auch einige Stöcke gemacht sind. Unerlässlich ist die Handschlaufe am Griff, welche die Gehtechnik beim Nordic Walking erst wirklich möglich macht. Weiterhin wichtig ist die Stocklänge. Fünf Zentimeter unter den Händen sollte sich der Griff des Stockes bei geradem Stand und im 90-Grad-Winkel gebeugten Unterarmen befinden. Hilfreich dabei sind auch höhenverstellbare Stöcke. Es sollte nur niemand auf die Idee kommen, die Skistöcke zu verwenden, die gerade noch so im Schrank stehen. Stock ist nicht gleich Stock!
Die Kleidung ist am besten atmungsaktiv und bequem, der Schuh stabil und leicht federnd.
Wer dann noch darauf achtet, die Stöcke nicht zu weit vor dem eigenen Körper aufzusetzen, und sich nicht mit seinem ganzen Gewicht auf die Stöcke zu stützten, der wird garantiert Spaß am Nordic Walking haben. Das sportliche Wandern durch die Natur wird mittlerweile nämlich auch immer häufiger in Gruppen zelebriert, zudem entstehen zahlreiche Nordic-Walking-Parcours – einer führt auf das Allgäuer Nebelhorn und ist damit die höchstgelegene Nordic-Walking-Strecke Deutschlands.
Wer sich intensiver mit der Technik des Nordic Walking auseinandersetzen möchte, findet zahlreiche Lehrvideos, wie dieses hier.
Newsletter