Mountainbike-Einsteiger: Was brauche ich?

Ein Bekannter will sich seinen Traum vom ersten Mountainbike erfüllen. Ich als Mountainbikerin soll dem Mountainbike-Einsteiger dabei mit Rat und Tat zur Seite stehen. Doch dabei geht es gar nicht einmal so sehr um das Mountainbike an sich, denn das Rad selbst ist meistens gar nicht das Problem: Im Fachhandel kann man sich gut beraten lassen und abhängig vom Budget findet sich schnell das passende Mountainbike. In seinem Fall sollte es ein 29“-Alu-Hardtail werden, ein Modell von Cube.

Doch was braucht man noch?

Sicherheit geht vor!

Das Allerwichtigste ist natürlich der Helm. Inzwischen gibt es da viele Modelle, so dass man passend zum Radtyp und -design den richtigen auswählen kann. Klar sollte man - ähnlich wie bei Schuhen - ein Fabrikat wählen, das optimal auf die Kopfform abgestimmt ist. Übrigens: Helme sind heute so gut belüftet, dass sie selbst im Hochsommer den kühlen Fahrtwind genau dahin lenken, wo man es braucht. Als Beispiel hierfür habe ich den MTB-Helm Tactic 2 von Specialized ausgewählt.



Sehr wichtig aus meiner Sicht ist außerdem eine Sportbrille: Sie ist bruchsicher, so dass bei Stürzen keine schlimmen Verletzungen entstehen. Sie schützt gegen den Fahrtwind, außerdem gegen Insekten und kleine Steine. Es gibt Modelle mit selbsttönenden Scheiben oder solche mit Wechselgläsern, die man abhängig vom Helligkeitsgrad einsetzen kann. Eine Sportbrille wird auch bei schlechtem Wetter getragen, dann wählt man klare oder kontrastverstärkende gelbe Gläser, wie beispielsweise die Firebolt von Rudy Project.

An dritter Stelle folgen die Handschuhe. Nicht nur im Winter sind sie wichtig: Handschuhe schützen vor Druckstellen und sichern einen festen Halt am Lenker, auch bei verschwitzen Händen oder im Regen. Im Falle eines Sturzes kann man so außerdem böse Schürfwunden vermeiden. Neben Langfingermodellen für die Übergangszeit und den Winter gibt es auch Kurz- und Langfingermodelle für den Sommer, teils sogar mit durchbräunendem Material am Handrücken, um unschön blasse Hautstellen zu vermeiden.
In meinem nächsten Artikel werde ich Euch dann mehr Bekleidungstipps für Anfänger und Fortgeschrittene geben!

Newsletter