Mein Projekt: Sport up your life…?


 
Samstagabend, der Ansturm an der Kasse bei engelhorn sports ist bewältigt. Skateboards, Power Balance Armbänder und Wanderrucksäcke haben neue Besitzer gefunden und werden ihnen hoffentlich viel Spaß bringen. Es war wieder ein voller Tag mit sportbegeisterten Kunden und Verkäufern, die einen neidisch machen können. Neidisch, da sie einen Sport gefunden haben, in dem sie voll und ganz aufgehen oder weil sie einfach den Mut haben, etwas Neues auszuprobieren!
 
Seinen Sport finden...
Eine Sportart zu haben, in der man völlig aufgeht, muss etwas Tolles sein. Richtig bewusst wird mir dies immer wieder, wenn ich im Pausenraum bei uns im Sporthaus sitze und den verschiedenen Verkäufern zuhöre, wie sie über „ihren“ Sport erzählen. Zu welchen Turnieren sie fahren, an welchem Felsen sie klettern oder wie sie ihre Bestzeit dieses Mal verbessern wollen. Es ist immer faszinierend, jemandem zuzuhören, der leidenschaftlich über eine Sache berichtet - dadurch verspürt man immer selbst den Drang, alles auch einmal selbst zu versuchen. Es gibt doch so viele verschiedene Sportarten, warum habe ich also „meine“ noch nicht gefunden?! Darauf gibt es eine einfache Antwort: Wer nichts ausprobiert, kann auch nicht wissen, was ihm gefällt! Es wird höchste Zeit, dass ich mich aufmache und „meinen“ Sport finde!
 
Mein Leben als sportliches Versuchskaninchen
Da stehe ich nun im Eingangsbereich von engelhorn sports und schaue die Kletterwand hoch. Vor mir liegen sieben Stockwerke gefüllt mit unzähligen Sportarten wie Tennis, Running, Klettern, Golf, Badminton, Fußball, Yoga, Basketball, Wandern, die Liste geht weiter und weiter. In meinem Kopf wird es immer klarer, ich MUSS einfach alle ausprobieren. Neid allein bringt nichts. Es wird Zeit, zu handeln. Die Ausrede, dass ich nicht sportlich genug bin, zählt nicht mehr, schließlich wird es mit der Sportlichkeit nicht besser durch das Rumsitzen! Also auf geht’s - Versuchskaninchen kommen weiter als Angsthasen!
 
Sport up my life!
Das Vorhaben ist beschlossen, es gibt kein Zurück mehr: Mein Leben wird versportet! Doch wie komme ich zu den Sportarten?! Soll ich einfach zu Vereinen gehen und nach einen Schnupperkurs fragen? In diesem Moment läuft ein Verkäufer an mir vorbei, und ein Geistesblitz erhellt das ganze Haus. Wozu lange suchen, ich bin doch quasi umringt von leidenschaftlichen Sportlern! Warum also nicht einfach meine engelhorn sports Kollegen fragen, schließlich kennt man sich und wenn sie schon im Pausenraum mit ihrem Sport angeben, dann können sie mir diesen Sport doch bestimmt auch vorstellen! Es steht also nichts mehr im Weg! Es kann losgehen und ihr seid ab sofort mit dabei! In den kommenden Monaten werde ich mich durch eine Vielzahl an Sportarten testen, die bei uns im Sporthaus beheimatet sind und hier auf dem Blog ausführlich darüber berichten. Anregungen, Tipps und Motivationssprüche sind jederzeit willkommen! Los geht’s:
 
„Sport up my life“ - dem Sportsblog Motto wird Folge geleistet!
Newsletter