La Sportiva und Scarpa Leichtwanderschuhe im Praxistest


Ich wandere in meiner Freizeit leidenschaftlich gern. Als Wandertyp bin ich genau, wie es mein Schuh auch sein sollte: ein Allrounder. Ich mag Städtetouren, Wanderungen im Wald und entspannte Spaziergänge durch die Weinberge der Pfalz. Um aus den vielen Angeboten an Wanderschuhen das passende Modell zu finden, habe ich für euch 2 Leichtwanderschuhe im Praxistest getragen.
Zum einen handelt es sich um das Modell Helios von La Sportiva, zum anderen um den Mojito von Scarpa.
Der Helios von La Sportiva im Test
Schon beim in die Hand nehmen des Schuhs wird man direkt eingenommen von der Leichtigkeit. Interessant ist, dass La Sportiva diese Gewichtsreduktion durch einen Schaft in EVA und einem leichten Meshgewebe erreicht hat. Dadurch wird dieses Modell zu einem atmungsaktiven und sommerfreundlichen Schuh.
Komfortable Passform
Der Helios wird deklariert als Trailrunning-/ Leichtwanderschuh und impliziert dadurch auch die ausgefeilte Sohlentechnik, die sich beim Tragen bemerkbar macht. Beim Laufen ist die Laufsohle mit Wellenprofil eine schöne Alternative zu Schuhen mit wenig Sprengung, d.h. mit flacherer Sohle und weniger Dämpfung. Das Laufen scheint mir gleichmäßiger und das Auftreten trotz des Meshgewebes im Schaft ausreichend stabil. Die ergonomische Konstruktion bietet somit eine präzise und komfortable Passform. Ich selbst bringe einen kleinen Hallux Valgus mit und fühle mich sehr wohl in dem Helios Modell, da dieser Schuh im Vorderfußbereich schön breit geschnitten ist.
Hoher Tragekomfort
Der gute erste Eindruck bestätigt sich auch beim ersten Tragen. Der Helios ist leicht anzuziehen und super angenehm. Durch sein sehr leichtes Gewicht, spürt man ihn kaum am Fuß. Auch beim Tragen im Gelände habe ich das Gefühl, dass der Schuh, trotz des leichten und atmungsaktiven Materials, den nötigen Halt und die gewünschte Stabilität mit sich bringt. Auch bei Umfragen unter meinen Kolleginnen und Kollegen stellt sich heraus, dass das Preis-Leistungsverhältnis des Schuhs für viele als gut empfunden wird.
Der Mojito von Scarpa
Direkt auf den ersten Blick kann ich sagen, dass dieser Wanderschuh im Vergleich zum Helios schon einmal eine ganz andere Optik aufweist. Er wirkt allein vom Aussehen etwas steifer und ungemütlicher auf mich, das Design der Schnürung finde ich persönlich aber super stylisch.
Variabler Schuh durch stylische Schnürung
Als ich ihn anziehe, muss ich jedoch sofort zugeben mich völlig getäuscht zu haben! Wie bereits erwähnt bringe ich eine kleine Deformation meines Vorderfußes mit und denke zuvor noch, ohje, gleich wird’s unangenehm oder ungemütlich!
Doch das Erstaunen kommt im nächsten Augenblick. Ein super angenehmes und auch wohles Gefühl überrascht mich. Im Vergleich zum Helios ist der Mojito etwas schwerer, jedoch trotzdem super vom Tragekomfort. Durch die bereits erwähnte Schnürung hat man die Möglichkeit, diesen Schuh auf unterschiedliche Breiten des Fußes anzupassen, indem man die Schnürung von vornherein etwas enger zusammenzieht, was durch die nicht fest angenähte Zunge möglich ist. Bei einem etwas breiteren Fuß, lässt man einfach etwas mehr Spiel zwischen den einzelnen Partien der Schnürung. Ein völlig variabler Schuh also!

Sportliche Optik durch Veloursleder

Was für mich persönlich ein ebenfalls positiver Punkt ist, ist das Material des Mojitos - Veloursleder, schöne sportliche Optik und gutes Anpassungsvermögen. Die langjährig getestete Vibram-Sohle ist ebenfalls angenehm zu tragen und zudem robust. Auch hier muss ich zugeben, dass ich diesen Schuh, aufgrund der Kategorisierung des Zustiegschuhs, wesentlich härter zuordnete und auch bei diesem Punkt erstaunt bin, was für ein gutes Tragegefühl und was für eine gute Dämpfung der Schuh auf härterem Boden aufweist.
Beide Schuhe im Überblick:
Helios von La Sportiva
Faktor
Details
Futter/Klimakomfort
Futter: Polyester. Aufgrund der dünnen Materialien und des Mesh Obermaterials in Zusammenarbeit sehr atmungsaktiv und auch beim Absorbieren von Schweiß schnell trocknend.
Zwischensohle
Eingespritzte dämpfende EVA ist zum einen Gelenk schonend und zum anderen verteilt dieses Dämpfungssytem die eigens aufgebrachte Kraft besser beim Laufen, somit dient sie zur Unterstützung.
Sohle
Laufsohle mit Wellenprofil bietet sowohl bei trockenem, als auch bei nassem Untergrund guten Grip/ Halt. Sohle ist leicht, bietet trotzdem genug Halt.
Größen
Der Schuh ist erhältlich von Größe  36- 47.5 und fällt ca. eine halbe, bis ganze Nummer kleiner aus.
Passform
Dieser Schuh ist je nachdem für welchen Anwendungsbereich sowohl für schmale Füße im Trailrunning Bereich als auch für etwas breitere Füße im Freizeit- oder Leichtwanderbereich geeignet.
Wetterschutz
Vom Material her super für regenfreie Tage geeignet, da keine Goretex Membran mit eingearbeitet wurde.
Gewicht
Leichter Schuh, 230 g.
Mojito von Scarpa
Faktor
Details
Futter/Klimakomfort
Textiles Innenfutter, Obermaterial Leder. In der Zusammenarbeit etwas wärmer als der Helios, trotzdem auch hier angenehmes und Temperatur angepasstes Wärmeverhalten.
Zwischensohle
Patentierte Vibramsohle mit eingearbeiteter EVA Zwischensohle. Dämpfung, auch auf hartem Asphalt oder Beton, sehr angenehmes Gefühl.
Sohle
Das Abrollverhalten der Vibram-Sohle ist trotz der Kategorie "Zustiegsschuh" super alltagstauglich, da sie weder zu steif, noch zu hart ist.
Größen
Der Schuh ist erhältlich von Größe 36- 48 und fällt recht normal aus.
Passform
Von schmal bis breit, für fast alle Füße geeignet.
Wetterschutz
Auch hier keine Goretex Membran, d.h. nicht wasserundurchlässig, jedoch mit einer Imprägnierung um Ledereigenschaften und wasserabweisende Eigenschaften hervorzurufen.
Gewicht
mittel
 
Fazit:
Beide Schuhe konnten mich vor allem mit ihrem hohen Tragekomfort überzeugen. Während der Helios ein sehr leichter und sommerfreundlicher Schuh ist, kann der Mojito mit seiner stylischen Schnürung und der schönen sportlichen Optik punkten!
Newsletter