Komperdell Carbonstöcke – Echte Leichtgewichte

Wer öfter am Berg unterwegs ist – sei es beim Wandern, Trailrunning, bei Skitouren oder Schneeschuhwanderungen – für den sind Stöcke wichtige Begleiter. Stöcke haben viele Vorteile, wie bereits in meinem Artikel über Trekkingstöcke beschrieben, jedoch sind sie oft sperrig, schwer und kompliziert im Handling. Nicht so die Carbonstöcke von Komperdell.

Komperdell – ein Innovationsführer
Komperdell fertigt als einzige Stockfirma das Material der Stöcke selbst, und zwar am Mondsee in der Nähe von Salzburg. In dieser idyllischen Umgebung werden Prototypen gefertigt, bis aufs Härteste getestet und schließlich in Serie produziert, wenn sich Design und Material bewährt haben. Dass Komperdell an seine Produkte glaubt, sieht man auch an der 3-Jahres Garantie, die jeder Stock besitzt. Ohne jegliche Rückfragen werden die Stöcke kostenlos repariert, man schickt sie hierfür direkt an Komperdell, selbst ohne Kaufbeleg ist dies möglich.
Carbon – robustes Leichtgewicht


Wer Aluminiumstöcke gewohnt ist, wird einen sehr deutlichen Unterschied zum Carbon merken, man hat das Gefühl, praktisch nichts in der Hand zu halten! Ein weiterer Vorteil von Carbon ist, dass das Material nicht korridiert. Die Verschlüsse rosten nicht und sind so auch noch nach Jahren verstellbar. Carbon ist zwar etwas anfälliger für kleine Microrisse im Material, allerdings beugt Komperdell durch eine Titan-Umhüllung zu starker Beanspruchung vor.

Komperdell Carbonstöcke
Der Expedition Vario ist der Carbonstock der Wahl der besten Bergsteiger der Welt, unter anderem von Gerlinde Kaltenbrunner und Ralf Dujmovits. Man muss allerdings nicht im Himalaya unterwegs sein, um die Vorzüge dieses prämierten, ultraleichten Stockes mit dem modernen Faltsystem genießen zu können. Auch in den heimischen Alpen machen Touren, bei denen man schnell die Stöcke zum Einsatz bringen muss und ein geringes Packmaß Voraussetzung ist, mehr Spaß mit so einem Deluxe-Stock.
Der Carbon Ultralite mit seinen lediglich 169 Gramm ist noch leichter und ebenfalls ein Faltstock. Er eignet sich perfekt für Trailrunning und Lightweight-Trekking, wo es auf jedes Gramm ankommt.


Der Power Lock besitzt Außenklemmen, die deutlich schneller und praktischer in der Handhabung sind als die üblichen Schraubverschlüsse. Dieser Stock ist mit seinen knapp 100€ in einer niedrigeren Preisklasse als die Faltstöcke, und daher ein super Carbon-Alternativmodell.
Ich kann euch die Stöcke nur ans Herz legen – wenn ihr mal einen Komperdell Carbonstock in der Hand hattet, dann wisst ihr, wie gut sich das anfühlt! Stöcke sind ein Utensil, welches man sein ganzes Bergleben lang nutzen wird, und dafür lohnt es sich meiner Meinung nach definitiv, einen höheren Preis als für den üblichen Aluminiumstock mit Schraubverschluss zu zahlen. Dafür hat man dann ein Paar Stöcke, die man vielseitig und in verschiedenen Sportarten einsetzen kann, die einen nicht nerven und so wenig Platz und Gewicht brauchen wie möglich!

Newsletter