Im Test: Osprey Transporter 40

Ein Leichtgewicht unter den Taschen. Der Osprey Transporter mit einem Packmaß von 40l ist ein optimaler Wegbegleiter, auch für längere Wege.

Osprey Transporter Reihe 

Die Reihe Transporter von Osprey gibt es in vier Varianten, jeweils in den Farben Rot, Blau und Schwarz zu kaufen. Das Volumen der Rucksäcke erstreckt sich von 40l über 65l und 95l bis hin zu 110l.

Ich hatte das Vergnügen, den kleinsten Transporter mit 40l in Schwarz zu testen.

Auf den ersten Blick

Als ich die Tasche zum ersten Mal in der Hand hielt, war ich zunächst ratlos. Das, was ich in der Hand hielt, sah überhaupt nicht nach einer Tasche aus, sodass ich fragend den Verkäufer anschaute. Mein erster Gedanke war, wie kann eine Tasche mit einem Volumen von 40l so klein sein?! Ich fragte den Verkäufer verwirrt, ob er denn sicher sei, mir die richtige Tasche gegeben zu haben. Er lachte, denn er hatte wohl mit dieser Frage gerechnet. 

Er erklärte mir, dass die Reisetasche in sich gefaltet ist und somit für kleinen Stauraum sorgt. Gerade solche Kleinigkeiten zeigen mir, dass sich jemand intensiv Gedanken gemacht hat. Entsprechend stieg bei mir die Vorfreude, diese Reisetasche zu benutzen und auszuprobieren.

Zuhause angekommen, schaute ich mir die Tasche von allen Seiten in Ruhe an und entdeckte interessante Details.

Details und Verstaumöglichkeiten

Die Tragegurte sind an den Enden breiter gehalten, aber trotzdem noch handlich. Für längere Wege, bieten diese sich als Schultergurte an und so kann die Tasche problemlos als Rucksack genutzt werden. Es gibt ein seitliches Fach und eins am oberen Teil der Tasche, welches sich hervorragend für Kleinigkeiten nutzen lässt. Der Boden macht auch einen hervorragenden und stabilen Eindruck. 

Das große Hauptfach überzeugt und besitzt innerhalb der Tasche weitere Organisationsmöglichkeiten mit Reißverschlusstaschen. Eine weitere große, jedoch flache Reißverschlusstasche im Verdeck des großen Faches rundet die Tasche ab.

Im Großen und Ganzen überzeugt der erste Eindruck. Die Verarbeitung lässt die Tasche sehr stabil wirken, bei einem Gewicht von lediglich 0.77 kg.

Härtetest

Mein Osprey Transporter ist mittlerweile mein bester Freund geworden und begleitet mich fast überall mit hin. Ob zum Sport, Wochenendreisen oder gar als Handgepäck im Flugzeug. Die Tasche macht alles mit und bewältigt alles mit Bravour.

Ich habe nun die Reisetasche von Osprey zwei Monate getestet und bin rundum begeistert. Die Taschenfächer sind genau richtig angebracht und leicht zu erreichen.  Es sind noch immer keine Gebrauchspuren zu sehen. Das Material macht weiterhin einen sehr stabilen Eindruck und gibt mir ein sicheres Gefühl.Mit einem Packmaß von 40l kann man mehr unterbringen, als man zu Beginn denkt. So hatte ich auch meine Tasche mit in den Sommerurlaub genommen. Spätestens als alles gepackt war, wusste ich, dass ich mich für die richtige Tasche entschieden hatte. 

Reisetasche und Rucksack in einem 

Die vollgepackte Tasche konnte ich, dank der breiteren Tragegurte, problemlos als Rucksack umfunktionieren und hatte dadurch meine Hände frei für meinen Trolley. Dem Rücken passt sich diese Tasche gut an, kann jedoch auch warm werden bei anstrengenden Aktivitäten oder bei hohen Temperaturen.

Fazit: Osprey Transporter 40

Für alle, die eine vielseitig einsetzbare Tasche suchen, kann ich die Osprey Transporter 40 nur empfehlen. Hierbei bietet Osprey für jeden die passende Tasche. Verschiedene Größen für alle Bedürfnisse und farblich ist auch für jeden etwas dabei.

Die Marke Osprey erblickte 1974 in Kalifornien das „das Licht der Welt“. Seit dem überzeugt die Marke mit nachhaltiger Produktion, mit Blick auf die Umwelt und hat sich durch gute Qualität als Marke für innovative Alltags- und Outdoor-Rucksäcke etabliert.

Newsletter