Im Test: Nike Air Zoom Vomero 10


Ich möchte euch heute mit dem neuen Nike Air Zoom Vomero 10  einen echten Hingucker auf jeder Laufstrecke vorstellen. Ich habe ihn für euch auf Herz und Nieren getestet und finde den Schuh ausgesprochen cool!

Das verspricht der Hersteller

Der Nike Air Zoom Vomero 10 ist ein neutraler Laufschuh und das erste Modell, dass Nike Zoom Air Elemente mit einer komfortablen und weichen Lunarlon Mittelsohle hat. 

Der Nike Air Zoom Vomero 10 ist ein komfortabler, weicher und reaktionsfreudiger Schuh mit einem hohen Maß an Dämpfung. 

Das Mesh-Obermaterial sorgt für Bequemlichkeit und Sicherheit. Die Crash Rail Konstruktion reduziert die Pronationsgeschwindigkeit und reduziert das Abrollverhalten. Das Cushlon Element in der Ferse sorgt für Stabilität in der Abrollbewegung. Für eine zusätzliche Dämfung befindet sich ein Zoom-Airelement in der Ferse. Die nahtlose Flymesh- Obermaterialkonstruktion sorgt für ein angenehmes Fußklima und bietet Halt im Schuh.

Der Schuh im Test 

Beim Testen des Vomeros muss ich sagen, fühlte ich mich gleich pudelwohl. Der Schuh ist angenehm gedämpft, ohne einem Läufer das Gefühl zu geben, damit zu schwimmen. Ich habe ihn erst einmal zum Arbeiten getragen und beim Gehen immer guten Halt gehabt, trotz der großzügigen Zehenkammer. Auch hatte ich keine müden Füße abends, wie bei einem anderen Modell von Nike. Da ging der Daumen schon mal hoch!

Auch bei meinem 15km-Lauf hatte ich ungehinderte Fußbewegung mit guter Dämpfung. Da die Außensohle vorne etwas breiter ist, hat man auch auf etwas unwegsamen Gelände guten Halt. Die Mittelfußverstrebung stützt den Schuh sehr gut. Der Schuh rollt gut abAuch auf Waldwegen gab es keine Schwierigkeiten. Das Flymesh-Obermaterial , Flywire-Fasern und das Schnürsystem sorgen für sehr guten Halt im MittelfussDas Klima ist äußerst angenehm, da es einem keine "warmen" Füße verursacht.

Der Abdruck beim Laufen ist gut. Er fühlte sich direkt und dynamisch an, aber ich denke für Wettkämpfe doch noch etwas zu bequem. Für schnelle Läufe ist der Schuh zu kompakt, man braucht zu viel Energie um wieder raus zukommen aus der Dämpfung. Besonders ausgesprochene Fersenläufer, würden sich etwas schwer tun. Die Zunge hatte sich nur wenig verschoben. Somit fällt lästiges Nachbinden weg. 

Mein Fazit

Der Schuh eignet sich für neutrale Läufer oder Läufer, die eine orthopädische Sporteinlage benutzen wollen

Das Klima im Schuh ist ausgesprochen angenehm und frisch. Der Halt in Ferse, Mittelfuß und Zehenbereich ist gut und viel besser als bei älteren Modellen, aber für schwächere Füße befürchte ich nicht ausreichend. Die Basis ist breiter und bietet dadurch zwar Halt, wäre dann aber für schmale Füße viel zu groß.


Auf Waldwegen gibt er genug Halt, doch auf Trailstrecken ist er etwas zu breit, so dass man nicht das richtig gute Bodengefühl mit ihm bekommt, sprich nicht genug Halt hat. Die Dämpfung fand ich sehr angenehm obwohl ich etwas härtere Schuhe persönlich bevorzuge. Man hatte ein angenehm weiches Gefühl, wie auf Wolken, aber nicht dieses Hausschuhempfinden, das einen schwimmen lässt. Das Modell ist ein kleiner Hingucker und optisch super ansprechend!

Auch im alltäglichen Leben ist der Nike Zoom Vomero 10 sehr gut einzusetzen für Urlaub und Städtetouren. Besonders für Läufer, die etwas im mittleren bzw. schwererer Gewichtsbereich unterwegs sind. Für gerade Asphaltstrecken super, aber ich persönlich bevorzuge für Strecken mit etwas Abwechslung doch eher etwas weniger gedämpfte Schuhe, bei denen ich mehr Bodenkontakt habe.

Liebe Grüße,
Gaby

Gaby ist Verkaufsberaterin im Runningbereich bei engelhorn sports und läuft in ihrer Freizeit leidenschaftlich.
Gaby ist Verkaufsberaterin im Runningbereich bei engelhorn sports und läuft in ihrer Freizeit leidenschaftlich.


Newsletter