Im Test: Laufschuh Brooks Adrenaline GTS 15

Nach 2 Jahren treuer asics-Laufschuhliebe beschloss ich: es ist Zeit für etwas Neues! Ich entschied mich für den Brooks Adrenaline GTS 15 (129,95 €). Wie viele andere Läufer knicke ich beim Laufen mit dem Fuß ein wenig nach innen, ich „überproniere“ und benötige einen Schuh, der mir mit einer Pronationsstütze Stabilität gibt. Der Brooks Adrenaline ist in dieser Hinsicht meines Erachtens vergleichbar mit dem asics GT 2000.


Überpronierer?

Ob auch ihr zu den Überpronierern gehört, könnt ihr an eurer Sohle erkennen: ist die Innenseite eures Laufschuhs stärker abgelaufen als der Rest, gehört auch ihr zum Club. Durch alte oder falsche Laufschuhe kann dieses Problem verschlimmert werden. Also her mit neuen Schuhen!

Passform

Den Brooks Adrenaline GTS 15 gibt es in 2 Fußweiten, was ich ziemlich praktisch finde (normal & schmal). 

Wer wie ich ein schmales Schneewittchenfüßchen hat, freut sich über die weniger breite Version Adrenaline GTS 15 2A

Aber machen wir uns nichts vor: der Schuh ist auch in dieser Version recht breit von oben anzuschauen. Grazil ist anders ;-)

Stabilität

Sobald ich in den Schuh geschlüpft bin, fühle ich mich ernsthaft immer ein wenig beschützt, so stabil fühlen sie sich an. Auch wenn der Schuh von oben recht groß und klobig aussieht, laufe ich damit als ob mein Fuß mit Watte umpackt wäre. Egal ob Asphalt, Wiese, Schotterweg oder Waldboden. Die von Brooks versprochene Stabilität ist vom ersten Schritt an zu spüren. Eigentlich ist es eine Kombi aus gut stabilisiertem Fuß und sanftem, weich gedämpftem Abrollen. Das liegt wahrscheinlich an den Crash Pads, die dafür sorgen, dass mein Fuß von der Ferse bis zu den Zehen Bodenkontakt hat.

Material
Das nahtfreie Obermaterial des Adrenaline ist bequem und atmungsaktiv, was ich bei den Temperaturen vor 2 Wochen intensiv testen konnte. Nein, es gab keine dampfenden Füße, fühlt sich alles gut durchlüftet an J Die Schuhe hatte ich mittlerweile bei unterschiedlichsten Witterungsbedingungen an. Hitze, Kälte, Regen  - sie haben sich zu jedem Zeitpunkt gut angefühlt.

Optik

Wie bereits erwähnt, ist der Brooks Adrenaline kein zartes Ballettschühchen, sondern sorgt für Stabilität, Er kommt also ein wenig klobig daher. Die Farben Weiß-Blau-Lime lassen sich gut mit verschiedenen anderen Farbtönen kombinieren (macht sich super zur Nike Legend 2.0 Capri in Aqua).
 

MEIN FAZIT

FUNKTION: *****
STYLE: ***
PREIS-LEISTUNG: ****

Der Brooks Adrenaline GTS 15 ist ein toller Schuh für Überpronierer und überzeugte ascis GT 2000 Läuferinnen. Stützt sehr gut und ermöglicht trotzdem sanftes Abrollen. Ich werde noch viele Kilometer in meinen Wattebauschschuhen abspulen!


Julia testet für euch den neuen Brooks Adrenaline
Julia testet für euch den neuen Brooks Adrenaline
Newsletter