Im Test: Bikerucksack evoc Fr Trail Team 20l


Irgendwann hatte ich die Nase gründlich voll davon, so auszusehen als ob ich mit meiner Freundin in den Kurzurlaub fahren würde. Denn eigentlich wollte ich nur den Trail hinauf um dann meinem Drahtesel bergab die Sporen zu geben. Hat man als Freerider noch ein bisschen den Sicherheitsaspekt im Kopf, sieht man ganz schnell einem bepackten Esel gleich.


Fullfacehelm, Protektorenjacke und -hose, Knieprotektoren, Google, Handschuhe und zum Schluss der Rucksack nehmen den meisten Bikern die Freude an diesem wunderbaren Hobby. Seit geraumer Zeit atmet die Bikewelt  auf –  und freut sich über die Protektoren-Rucksäcken von evoc. Es gibt mehrere Modelle, bei denen ihr zwischen festen und abnehmbaren Protektoren wählen könnt. Ich habe mich ganz bewusst für das Model Fr Trail Team 20l entschieden. Da ich nach der Arbeit gerne auch mal mein Supermankostüm abstreife und nur mit dem Rückenprotektor eine schnelle Runde vom Königstuhl hinunterfahre. In weniger als 20 sec könnt ihr mit Hilfe eines Reißverschlusses den Protektor vom Rucksack trennen, und es steht euch ein perfektes Safetyjacket zur Verfügung. Ab jetzt geht`s nur noch sicher ins Tal!


Auf dem Trail

Der Fr Trail Team 20l liegt super angenehm mit geschlossenem Hüftgurt am Körper an. Dank dieser patentierten Bauweise ist er in der Lage, einen Großteil der Last im Rucksack  auf die Hüfte zu übertragen und somit eure Schultern zu entlasten. Will man schnell und flüssig mit dem Bike unterwegs sein, ist dies essentiell. Schwingt erstmal der Rucksack als Gegengewicht, so kommt man nur schwer in den Flow. Schlimmer noch, wenn man beim Springen von hinten einen Schlag auf den Helm bekommt. Klong! Hier setzt evoc an und verhindert dank seines stabilen Rückensystems mit Hüftgruten genau diesen Effekt.
Leider ist das jedoch auch ein Grund, warum dieser Rucksack nie zu den Belüftungswundern, wie bspw. ein Wander-Modell von z.B. Deuter, zählen wird. Wer also Wert auf eine gute Belüftung legt, und sowieso nur die Waldautobahn fährt, der muss sich keine Gedanken um eine Anschaffung des  Fr Trail Team 20l machen. Umso attraktiver ist er jedoch für all jene, die Wert auf Sicherheit und Schutz legen und denen es wichtig ist, dass der Rucksack auch bei aggressiver Fahrweise gut am Rücken liegt. Obendrein bietet er genügend Platz für Protektoren, Essensnachschub, Werkzeug und Flüssigkeiten und ist darüber hinaus wasserdicht.


Facts:

TÜV/GS geprüfter Protektoren Rucksack (TÜV Süd)
CE-zertifizierter LITESHIELD BACK PROTECTOR (EN 1621-2)
Neuartiges, belüftetes (Protektor-)Tragesystem LITESHIELD CARRY SYSTEM AIR
Neu entwickelte, absolut reißfeste TPU Zipper Puller
Flexible Lycra-Seitentaschen mit Schnellzugriff
Weit aufklappbares Werkzeugfach
Praktische Hüftgurt-Tasche
Verstaubares Protektoren-Halterungs-System
Extrafach für Trinksysteme bis 3 l Volumen
Erhältlich in 3 Größen: S, M/L, XL entsprechend Oberkörperlänge
Allen Sauberkeit liebenden Bikern sei noch ein Tip mit auf den Weg gegeben. Langes anstrengendes Putzen gehört nun endlich der Vergangenheit an. Durch die spezielle Oberfläche langt einfaches Abspritzen mit dem Gartenschlauch. Oder ihr geht einfach direkt nach dem Biken mit dem Rucksack duschen, vorausgesetzt euer Fahrrad steht nicht - wie bei mir - schon in der Dusche.


Johannes führt eine Dreiecksbeziehung mit seinen 5 Fahrrädern & seiner Bordeaux Dogge, arbeitet als freier Grafiker für diverse (Bike)Labels und betreut ein eigenes Team im Bereich Downhill / Freeride / Dirt.

Newsletter