How to: die richtige Pflege von Wanderjacken

Die richtige Pflege für Wanderjacken
Die richtige Pflege für Wanderjacken

Jedes Jahr, wenn sich der Herbst mit seinen bunten Blättern in den unterschiedlichsten Orange-, Rot- und Gelbtönen, den großen, ausladenden Kürbissen, prächtigen Weinbergen und weitläufigen Maisfeldern präsentiert, zieht es Wanderfreunde in die Natur.

Doch leider zeigen sich Oktober & Co. auch manchmal von einer ganz anderen Seite: Regen, Windböen und "Schmuddelwetter" können ebenso auf dem Programm stehen.  Das ist jedoch kein Grund, die Decke über den Kopf zu ziehen und auf der Couch zu bleiben! Denn mit der richtigen Wanderjacke kommst Du warm und trocken an Dein Ziel.  Ist diese dann gefunden, möchte man natürlich, dass sie auch lange schön und funktionstüchtig bleibt - denn hochwertige Jacken sind bekanntlich nicht gerade günstig.

Deshalb haben wir für Dich ein paar nützliche Tricks gesammelt, wie Du Deine Wanderjacke optimal pflegen kannst. 

Waschen

Gerade Funktionsjacken sollten je nach Trageintensität öfter mal gewaschen werden, damit die Poren der Membran wieder sauber werden.  

Beim Waschen solltest Du zu erst einmal das Pflegeetikett an der Innenseite der Jacke (oft in einer der Innentaschen versteckt) prüfen. Dort findest Du Informationen zur richtigen Reinigung Deiner Jacke.

Ist das Waschen laut Hersteller erlaubt, empfehlen wir grundsätzlich ein flüssiges Feinwaschmittel - oder noch besser: ein spezielles, für Jacken geeignetes Waschmittel. Beides sollte tendenziell sparsam verwendet werden.

Auf keinen Fall solltest Du Weichspüler an Deinen Liebling lassen!
Schließe alle Reißverschlüsse und drehe die Jacke auf links.  Wähle ein Programm, das maximal 30 Grad Celcius beträgt und mit maximal 600-800 Umdrehungen schleudert. Waschmaschinen haben heutzutage alle Schon- beziehungsweise Feinwaschgänge - nutze diese!  Außerdem sollte die Jacke separat und danach noch mit einem extra Spülwaschgang gewaschen werden, damit sie von sämtlichen Waschmittelresten befreit wird.
Waschmaschine
Waschmaschine

Trocknen

Nimm die Jacke nach dem Waschen möglichst schnell aus der Maschine.  Hänge Deine Jacke einfach auf einen Kleiderbügel und lass die Luft den Rest erledigen. Hierbei gilt jedoch: Nicht in die pralle Sonne! Denn UV-Strahlen greifen das Material an.  Wenn es der Hersteller erlaubt, können Funktionsjacken schonend im Trockner behandelt werden.

Letzteres wird teilweise sogar empfohlen, um die Imprägnierung des Materials wieder zu reaktivieren. Den gleichen Effekt kann man jedoch auch mit einem Bügeleisen erzielen. Lege hierfür ein Geschirrtuch dazwischen und arbeite dabei mit niedriger Hitze. 

Imprägnieren

Von Zeit zu Zeit solltest Du Deinen treuen Begleiter neu imprägnieren, um den optimalen Schutz vor Wind und Feuchtigkeit aufrechtzuerhalten. 

Die einfachste und günstigste Methode ist das Imprägnierspray für Zuhause. Am besten wirkt das Spray, wenn die Jacke ein bisschen feucht ist. Einfach auftragen, trocknen lassen und schon bist du "ready to go". Aber Vorsicht, das Spray sollte nicht drinnen verwendet werden. 

Eine weitere Methode ist das Imprägnieren mithilfe eines speziellen Waschmittels. Hierbei muss man jedoch bedenken, dass ein solches Waschmittel auch die Innenseite imprägniert, was bei manchen Jacken die Atmungsaktivität beeinträchtigen kann. 
 
Etwas teurer, aber dafür sehr wirksam ist das Imprägnieren in der Reinigung. Dort werden speziell auf das Material Deiner Jacke abgestimmte Produkte verwendet. So bekommst du einen zuverlässigen Schutz gegen Böen und Regen direkt vom Profi. 

Einer neuen Wanderjacke steht nun nichts mehr im Wege und wer diese einfachen Pflegehinweise befolgt, wird sicherlich noch lange Freude an ihr haben.

Wanderjacken Shoppen:

Newsletter