Halbzeit in Brasilien - Timos WM-Vorrunden-Resümee

Halbzeit in Brasilien. Die WM-Vorrundenspiele sind abgehakt, die entscheidenden K.O.-Spiele stehen vor der Tür. Und die deutsche Fußball-Nationalmannschaft hat mal wieder gezeigt, warum sie im engen Kreis der Favoriten steht. Nach dem furiosen 4:0-Auftatksieg von Jogis Jungs gegen Portugal, folgte ein hart umkämpftes Remis gegen die kämpferisch und läuferisch top eingestellten Spieler aus Ghana.

Doch spätestens im Spiel gegen Klinsmanns US-Team am Donnerstagabend zeigte sich wieder die deutsche Dominanz. Thomas Müller ist für mich mal wieder das Aushängeschild der Löw-Elf. Mit seinen verrückten Laufwegen und dem unverwechselbaren Instinkt vor dem Tor, sorgt er immer wieder für Unruhe bei den Gegnern. Selbst Platzwunden halten den Bayer nicht auf, denn im Spiel gegen die USA schoss er bereits sein 4. Tor im 3. Spiel dieser WM. Alles Müller oder was?

Für eine sensationelle Stimmung in den Stadien sorgte nicht zuletzt auch die Heim-Mannschaft um Superstar Neymar. Der brasilianische Heilsbringer führte die Selecao mit ebenfalls 4 Toren in der Vorrunden und zahlreichen Tricks ins Achtelfinale. Damit träumen die Samba-Tänzer vom historischen Titel im eigenen Land. Doch der Weg wird steinig werden, denn schon im Achtelfinale geht es gegen den Geheimfavoriten aus Chile.
Ein unbequemer Gegner, der den Titelverteidiger Spanien ausschaltete und für ein sportliches Erdbeben in Gruppe B sorgte. Für mich übrigens schon vor der WM der absolute WM-Favorit. Die aggressive und laufintensive Spielweise der Südamerikaner ist für jeden Gegner unangenehm und wird auch den Gastgeber vor große Probleme stellen. Doch auch die Holländer muss man spätestens nach dieser hervorragenden Vorrunde auf dem Zettel haben. Der Tulpengeneral Louis van Gaal überraschte mal wieder die Fußballwelt und packte die 3er-Abwehrkette aus. Dazu ist er in der Lage, die Mannschaft optimal auf jeden Gegner einzustellen und trägt nicht umsonst den Beinamen „Feierbiest“.

Überraschungen gab es auch in Gruppe D. Die Teams von Uruguay, Italien oder England waren vor dem Turnier noch in aller Munde, wenn man vom Achtelfinale sprach. Pustekuchen! Italien und England treten die Heimreise an und Costa Rica zieht sensationell als Gruppenerster in die nächste Runde ein. Uruguay verhinderte im letzten Moment das Ausscheiden, mit tatkräftiger Unterstützung vom bissigen Stürmer Luis Suarez. Nicht zum ersten Mal fiel der hungrige Angreifer unsportlich auf und biss einem italienischen Verteidiger in die Schulter!
Argentinien und Frankreich gaben sich derweil keine Blöße, erreichten souverän das Achtelfinale. Und der deutsche Achtelfinalgegner Algerien? Gähnende Langeweile herrschte in den Spielen der Gruppe H. Weder Belgien, noch die russische Nationalmannschaft wusste zu überzeugen. Also machten sich die Nordafrikaner auf, spielten mit Leidenschaft und Herzblut und kämpften sich in die K.O.-Runde.
Respekt sollte Deutschland also vor dem kommenden Gegner haben, aber mehr auch nicht. Wir sind klarer Favorit im Achtelfinale und werden das Ding schon schaukeln, immerhin sind wir eine echte Turniermannschaft und werden weiter für Furore sorgen in Brasilien.

Wenn auch ihr für Furore sorgen wollt, dann habt ihr weiterhin die Möglichkeit bei unseren Tippspielen auf Facebook teilzunehmen und könnt tolle Preise abstauben. Was glaubt ihr? Holen Jogis Jungs den Pott nach Hause? Unser WM-Orakel Püppi freut sich auf alle Fälle auf die nächsten Spiele der deutschen Mannschaft und wird uns weiterhin die Ergebnisse der deutschen Elf im Voraus verraten.
Bilder: Kunz
Newsletter