Haglöfs Couloir und The North Face Five Point Jacken im Test

Ich kann mich noch gut an meine ersten Snowboard-Urlaube vor ca. 25 Jahren erinnern. Als Board-Anfänger saß ich damals noch recht häufig im Schnee (freiwillig oder auch unfreiwillig) und schon gegen Mittag fühlte sich meine Hose hinten ziemlich klamm an. Die Handschuhe waren vom ständigen Schneegreifen ebenfalls feucht. Von der Jacke will ich erst gar nicht mehr sprechen...
Zum Glück sieht das heute alles anders aus und äußerst hochwertige Bekleidung mit den verschiedensten Funktionsmaterialien ist auf den Pisten bzw. im Schnee zu sehen.
 
Bei meinem letzten Winterurlaub über die Weihnachtsfeiertage hatte das Wetter bei uns im Vorarlberg so ziemlich alles zu bieten, was ging: warm, kalt, heftige Regenfälle, übler Schneeregen und dichtes Schneetreiben bis hin zum Schneesturm. Super Bedingungen also, um Jacken und Handschuhe zu testen - und als eingefleischter Wintercamper (mit Wohnwagen) ist man zwangsweise bei jedem Wetter häufig draußen!

Erfahrungsbericht Haglöfs Couloir Jacket
 
Die Couloir Jacke ist laut Haglöfs eine komplett ausgestattete technische Winterjacke aus Gore-tex Stretch Soft Shell.
 
Passform
Die Couloir Jacke trug ich oft zum Snowboarden und habe sie von Anfang an geliebt. Sowohl die Optik als auch die technischen Details haben mich sofort überzeugt. Durch den Stretch Soft Shell hatte ich immer das Gefühl, die Jacke macht jede Bewegung mit. Sie gibt also viel Bewegungsfreiheit und engt nicht ein.
Durch den leichten Fleeceeinsatz innen war mir in der Jacke bei –8 Grad C auf dem Berg nicht kalt und selbst bei heftigem Wind kühlte ich nicht aus. (Kälteempfinden ist natürlich subjektiv, daher muss jeder selber für sich das optimale Schichtenprinzip mit der Jacke herausfinden).
Wasserdichtigkeit
Bei Schneefall oder auch bei heftigem Schneeregen hielt mich die Jacke stets überall trocken. Allerdings fing bei heftigen Schneeregen nach einer Weile das Obermaterial an, sich ganz leicht voll zusaugen. Dies ist bedingt durch die DWR-Beschichtung des Obermaterials und hat keinerlei Einfluss auf die Wasserdichtigkeit der Jacke.
 
Reißverschlüsse und Kapuze
Alle Reißverschlüsse gingen leicht auf und zu und waren auch mit Handschuhen gut zu bedienen. Die Kapuze konnte ich dank der dreidimensionalen Verstellmöglichkeit mit und ohne Helm optimal anpassen. Der Schneefang ist mittels Kordelzug individuell verstellbar, was ich ganz praktisch finde, denn wenn man mal eine dickere Fleeceschicht unter der Jacke anzieht, drückt es nicht gleich im Bund.

 

Die Taschen sind großzügig und an richtiger Stelle platziert. Die Ärmeltasche fand ich besonders praktisch.Ich stecke dort immer gerne meinen codierten Ski-Pass herein und brauche mich dann am Lift oder Seilbahn nicht immer so seltsam zu verrenken.
 
Fazit:
Meiner Meinung nach eine Top-Winter-Jacke für Ski-Fahrer oder Boarder, die selbst bei widrigsten Wetterbedingungen keine Schwächen zeigt. Ihr Einsatzgebiet geht aber über die beiden Sportarten hinaus und wäre auch z.B. zum Eisklettern oder für Touren gut geeignet, bei denen ein Schneefang für die Abfahrten gewünscht wird. Der hohe Preis wirkt auf dem ersten Blick ein wenig „abschreckend“, doch Verarbeitung und Qualität rechtfertigen diesen problemlos.
 
Weitere Produktmerkmale
Mit Fleece gefütterter, freistehender Kragen mit dreidimensional verstellbarer Kapuze
Wasserresistenter 2-Wege-RV mit Abdeckung und Kinnschutz
Größtenteils aus Soft Shell mit Fleece Innenseite für maximale Wärmekapazität
Kapuze, Seiten und Unterarme mit Innenseite aus Flanell für weniger Aufbauschen
Verstellbarer, mit der Hose koppelbarer Schneefang
Zwei Fronttaschen, eine Napoleontasche und eine Ärmeltasche - alle mit laminierten, wasserresistenten Reißverschlüssen
Achselventilation mit laminierten Reißverschlüssen
Bündchen mit Klettverschluss
Einhändig regulierbarer Jackenbund
Recco® Avalanche Rescue System Reflector am rechten Ärmel
Material: Obermaterial: 92% Polyamid, 8% Elasthan; Einsätze: 94% Polyamid, 6% Elasthan
Erfahrungsbericht The North Face Five Point Jacket
 
Die Five Point ist eine Hardshell-Jacke mit 3 L Gore-tex Pro Shell Technologie aus der The North Face Summit Series. Sie wurde für die besonders hohen Ansprüche der Alpinisten konzipiert.
 

Erster Eindruck
Zugegebenermaßen war ich anfänglich der Jacke gegenüber ein wenig skeptisch, da sie für den Einsatz im Winter bzw. beim Wintersport doch recht dünn ist und innen keine wärmende Schicht besitzt. Lediglich im Kragen- und Kinn-Bereich ist leichter Fleece eingearbeitet. Während des Tests habe ich mich allerdings sehr schnell eines Besseren belehren lassen und muss nun sagen: Genial!

 
Wasserdichtigkeit
Bei Sturm habe ich mit der Jacke kein bisschen Wind am Oberkörper gespürt und bei übelsten Schneeregen bin ich absolut trocken geblieben. Obwohl die Jacke recht leicht ist (knappe 500 g/ Größe M), wirkt sie robust und ziemlich strapazierfähig. Die Passform war bei mir sehr gut und auch die Kapuze saß perfekt.
 
Atmungsaktivität
Ihre gute Atmungsaktivität könnte ich ausführlich beim Schnee-Schippen von unserem Wohnwagen-Dach testen. Aufgrund der Menge an Schnee habe ich damit einige anstrengende Stunden verbracht. Die 2-Wege-Unterarm-Reißverschlüsse waren mir dabei sehr nützlich. Die beiden seitlichen Eingrifftaschen sind ausreichend hochgesetzt, so dass z.B. auch mit Klettergurt die Taschen gut zu erreichen sind.
Fazit
Hervorragende Bergsport-Jacke mit vielfältigem Einsatzgebiet. Ob im alpinen Terrain, bei Schneeschuhtouren oder Wanderungen oder gar auf der Piste im Frühjahr – die Five Point ist immer eine gute Wahl. Für mich persönlich ist sie eine super Allround-Jacke, Sommer wie Winter, die ich auf vielen meiner künftigen Bergtouren gerne dabei hätte.
 

Ach so: Nachteile – mmhhh, ehrlich, für die genannten Einsatzzwecke habe ich keine gefunden.
 
Weitere Produktmerkmale
durchgehender 2-Wege-Reißverschluss mit Kinnschutz
2-Wege-Unterarm-Reißverschluss zur Belüftung auf jeder Seite
einstellbare Kapuze mit Schirm und Kordelzug
2 große Eingrifftaschen mit Reißverschluss
Passform: Performance Fit
verschweißte Nähte
verstellbarer Ärmelbund mit Klettband
verlängertes Rückenteil
Material: Obermaterial :100 % Nylon; Gore-tex 3L Proshell -Membrane 100% Polytetrafluorethen
Newsletter