Gore-Tex Active Test Academy Oberhof


Nach einer ca. 3,5-stündigen Fahrt im Kleinbus kamen wir 7 Engelhörner (Ina, Haism, Thomas, Sigrid, Angelika, Petra und ich) um ca. 16:00 Uhr im Berghotel Oberhof an.
Es sollten zwei sehr ereignisreiche, interessante, lustige und auch anstrengende Tage werden. Nach einer kurzen Begrüßung wurde die neue Gore Membrane „Active Shell“ vorgestellt, die extrem leicht, atmungsaktiv und wasserfest sein sollte. Wie der Name schon sagt, wurde diese Membrane in vielen verschiedenen Jacken und Hosen verarbeitet, um besonders aktiven Sportlern einen sehr guten Tragekomfort zu bieten. Sehr interessant waren die Vorträge über die Einsatzgebiete, Vorteile der Active Shell gegenüber anderen Membranen und die technischen, bzw. physikalischen Details. Wer dazu mehr rausfinden möchte, kann hier alles Weitere nachlesen.
Nach der Ausgabe der Bekleidung (ich kam mir vor wie im Gore-Jacken-Schlaraffenland)
Tag 1: Die Active Shell auf dem Prüfstand

Disziplin 1: Ski-Langlauf
Am Tag 1 des „Aktiven Tests“ starteten wir zur DKB-Skisport-Halle, die einmalig in Mitteleuropa ist. Hier bekamen wir die erste Ski-Langlauf Einführungsstunde unseres Lebens. Bestens ausgestattet mit der Gore Funktionsbekleidung in Form von Jacke und Hose machten uns die +4° Celsius nichts aus, außerdem sollten wir hier noch ziemlich ins Schwitzen geraten. Nach einigen leicht unschönen Stürzen, Zusammenstößen und ungelenken Koordinationsversuchen klappte es doch ganz gut mit dem Langlauffahren. Dies war jedoch nur die Vorbereitung auf den Biathlon-Wettbewerb, der am frühen Abend anstand...
 

 
Disziplin 2: Nordic Walking
Zunächst lockte ein warmes Mittagessen, zu dem wir jedoch nicht gefahren wurden, sondern entweder laufen oder walken konnten. Ich entschied mich für Walking, da ich die anderen beim Running nicht aufhalten wollte. Außerdem hatte ich Nordic Walking noch nicht ausprobiert und drei neue Sportarten an einem Tag, so dachte ich, wären mein neuer Rekord.
 
Durch den Thüringer Wald zu Walken machte eine Menge Spaß. Vorbei an Sprungschanzen, auf denen unsere deutschen Nachwuchstalente üben (auch die für Kinder sahen für mich ziemlich hoch aus) und über Stock und Stein, bis wir nach ca. 45 Minuten an unserem Hotel ankamen. Hier waren wir uns schon darüber bewusst, was die Active Shell alles leisten muss. Trotz starker Anstrengung (Skilanglauf und Walking bzw. Running) hielten uns die Jacken und Hosen warm und vor allem trocken. Also atmungsaktiv musste das Material auf jeden Fall sein!
Disziplin 3: Biathlon
Ein Mittagessen und eine Stunde Mittagsschlaf später ging es erneut los zur Skisporthalle. Jetzt wurde es ernst. Wir sprachen mit „alten Hasen“ aus dem Biathlonsport und bekamen zum ersten Mal unsere Gewehre in die Hand. Das Probeschießen verlief überraschend gut und der Kampfgeist wurde so langsam geweckt. Eine kurze Erklärung zur Strecke und den Strafrunden folgte und dann ging es los. Die Männer und Frauen wurden in zwei Gruppen geteilt und los ging der Kampf um die ersten Plätze. Insgesamt waren wir 18 Personen. Händler aus der näheren Umgebung, aber auch aus Bayern und wir Engelhörner waren vertreten. Ich biss mich bergauf vor allem in der letzten Runde richtig durch und konnte bei den Frauen den 3. Platz holen (dies muss hier erwähnt werden, die Urkunde hängt nach wir vor bei uns im Büro).
 

 
Nach einem weiteren reinen Schießwettbewerb verließen wir erschöpft aber glücklich die Halle und fanden uns im anliegenden Bistro ein, wo wir mit italienischen Antipasti und Pasta verköstigt wurden. Im Anschluss folgte die Siegerehrung durch die Gore-Crew und Katrin Apel, die schon große Erfolge wie Olympia-Siege im Biathlon verbuchen konnte.



Wir fuhren mit dem Auto zurück zum Hotel und mit ersten Anzeichen von Muskelkater freuten wir uns auf den nächsten Tag, der ebenso einiges in petto für uns hielt.
 
Tag 2: Die Prüfung geht weiter! 
Der 26.04. zeigte sich zunächst von seiner sonnigen Seite, der raue Wind und die wenigen Plusgrade jedoch ließen uns erneut auf gute Funktion der Bekleidung hoffen (heute war die zweite Jacke zum Testen dran). Mit geliehenen Mountainbikes ging es zunächst zur Oberhofer Bobbahn. Hier wurde uns die Ehre zuteil, einmal in einem original Bob die Bahn mit über 70kmh runterzurasen.
 

 
Nach einem Marsch zurück zu den Fahrrädern ging es quer durch den Thüringer Wald zum Schneekopf, der auf 978 m Höhe liegt. Wir mussten zwar nur einen Höhenunterschied von 200 Metern hinter uns bringen, jedoch fingen meine Oberschenkel (den Biathlon noch in den Knochen) an, sich für die Mühe zu bedanken. Unser Bike-Kollege Hasim Özkan machte seiner Abteilung alle Ehre und war bei den ersten Erklimmern des Gipfels mit dabei. Oben angekommen hatten wir die tollste Aussicht des ganzen Trips: Diejenigen, die noch Kraft in den Knochen hatten, wie unsere Running Kollegin Sigrid, bezwangen noch den 22 Meter hohen Turm auf der Spitze des Schneekopfs und machten so die 1000 Höhenmeter voll. Ich genoss die Aussicht von der Innenseite des Turms und war stolz auf meine Kollegen und mich, dass wir es alle geschafft hatten mitzuhalten.
 
Auch hier hielt die „Active Shell“ den Anforderungen stand und nach einer Pause auf der Hütte mit einer wärmenden Suppe und einem „Teufelchen“ (Kaffee mit Schuss) ging es zurück mit dem Mountainbike zum Hotel. Hier gaben wir unsere Testbekleidung zurück und trafen uns zu einem Feedbackgespräch erneut in der großen Gruppe.
 
Mein Gore Tex Active Shell Fazit
Als Fazit ist zu sagen: die Gore Tex Active Shell macht ihrem Namen alle Ehre, ist für aktives Sporteln sehr gut geeignet und lässt einen bei jeglicher Außentemperatur nicht im Stich. Außerdem ist sie wasserdicht, trägt sich sehr angenehm auf der Haut und ist sehr leicht.
 
Auch den Ort Oberhof möchte ich allen sportbegeisterten Lesern unter euch empfehlen. Hier gibt es eine Menge an Sportaktivitäten, die einem geboten werden. Der Ort ist wirklich idyllisch und der Thüringer Wald bietet einem einige sportliche Herausforderungen!
Ich möchte mir hiermit für diese drei tollen und actiongeladenen Tage bei dem sehr freundlichen Gore-Team sowie bei engelhorn sports und meinen teilnehmenden Kollegen bedanken. Es macht super viel Spaß, neue Sportarten auszuprobieren und die Funktion von spezieller Bekleidung live am eigenen Körper zu testen. Außerdem hatten wir im Team eine Menge Spaß. Ich hoffe es war nicht der letzte Test, den ich mit Kollegen von engelhorn sports antreten durfte ...
 
Die Gore Tex Active Shell bei engelhorn sports
 
Die Gore Active Shell findet Ihr teilweise jetzt schon bei uns im Onlineshop.
Ich gehe aber auch stark davon aus, dass die neue Membrane in den kommenden Kollektionen unserer Sortimente öfter zu finden sein wird.
Viele Grüße, eure Melina
Newsletter