Freyr Björnsson: Auf Tour durch Island

Geboren bin ich in Reykjavík, in der Hauptstadt Islands. Dieses wundervolle Land fasziniert mich schon seit meiner Kindheit und daran hat sich bis heute nichts geändert.
Erinnerungen, die mich in die Heimat holen
Ich denke gerne an den Moment zurück, als ich als kleiner Junge an einem Stück Kuchen knabbernd im Stall saß und meiner Großmutter beim Kühemelken zusah. Das ist eine der Erinnerungen, die mich immer wieder in die Heimat holt – egal, an welchem Ort der Welt ich mich gerade befinde.
Leidenschaft fürs Klettern
Aus dieser speziellen Verbundenheit mit der Natur hat sich auch meine Leidenschaft fürs Klettern entwickelt. Und als Chef eines Industrie-Kletterunternehmens kann ich meinen Sport auch beruflich voll und ganz ausleben. Das Schöne daran: Ich habe nie das Gefühl, wirklich zu arbeiten.


Auch meine Freizeit verbringe ich täglich mit Klettern. Egal, ob mit meinem isländischen Alpin Club ISALP oder bei meiner ehrenamtlichen Tätigkeit als Rettungswächter – es geht immer hoch hinaus. Aus diesem Grund habe ich gar nicht lange überlegt, als ich gefragt wurde, ob ich bei der Produktion des engelhorn sports Outdoor-Kataloges dabei sein möchte. Natürlich wollte ich!
Den Zauber des eigenen Erfolges genießen
Die Gelegenheit, an Wettbewerben teilzunehmen, hatte ich des Öfteren. Aber das ist nichts für mich. Meiner Meinung nach sollte man für sich selbst trainieren und den Zauber des eigenen Erfolgs genießen.
Heldenstatus
Außerdem habe ich im Kindergarten meiner Tante bereits den Heldenstatus erreicht. Dort berichtet sie den Kleinen fleißig über meine Abenteuer und zeigt ihnen regelmäßig Zeitungsausschnitte über mich. Aber ich würde es nie wagen, mich persönlich bei den Kids vorzustellen. Dieses hart erkämpfte Heldenimage möchte ich auf keinen Fall zerstören.

Newsletter