Freeski in Kirgisistan - der etwas andere Trip

"Kirgisistan - wo liegt das genau?" - Diese Frage muss man doch des öfteren beantworten, wenn den Kommilitonen in der Uni der Skitrip des letzten Winters nach Zentralasien erläutert werden soll. Ski in Kirgisistan, das geht?
Umgeben von China, Kazachstan und Uzbekistan ist Kirgisistan das Land der Welt, welches am weitesten vom Meer entfernt liegt - extrem kontinentales Klima mit klirrender Kälte im Winter ist also vorprogrammiert, wenn das Reiseziel auf "die Schweiz Zentralasiens" fällt. Den Spitznamen verdient das Land aufgrund der vielen extrem hohen Berge und der unglaublichen Kulisse absolut zurecht.


Nächtliche Anreise und holprige Straßen
Schon die Anreise nach Kirgistan ist eine Besondere. Nur über Moskau ist die Einreise mit dem Flieger möglich. Mitten in der Nacht in der Hauptstadt Bishkek gelandet - tagsüber ist der Flughafen in Militärhand - kurz noch ein Visum ergattert und es kann ab in die Berge gehen.
Die Straßenverhältnisse lassen zwar etwas zu wünschen übrig, doch mit einem ordentlichen Allrad ist dann einiges möglich.


 
Hoch, höher, Heli!
Nach einigen Tagen mit ewig langen, aber unglaublich schönen Skitouren mit Übernachtungen in einer Jurte haben wir uns einen Tag mit dem Heli gegönnt, um noch weiter in das Gebirge zu kommen. Wir, das sind in dem Fall Fotograf Roman Lachner, die beiden Zillertaler Markus Ascher und Matthias Egger, unser Guide Mathias von snowxplore, der schon mal im Land unterwegs war, und ich.
Ein paar bewegte Eindrücke gefällig? Here you go:
Skitrip Kirgistan 2012 from Felix Wiemers on Vimeo.
Und so haben wir das Glück gehabt, immer wieder frischen zentralasiatischen Schnee unter unsere Bretter zu bekommen und ein paar schöne Bilder einzuheimsen.


Kirgisische Kultur und Stolz
Dennoch ist neben dem Skifahren auch die Erkundung von Land und Leute immer wieder ein wichtiger Punkt auf unserem Reiseplan gewesen. So haben wir einige Märkte, Städte und Sehenswürdigkeiten, Partys und auch die Menschen auf dem Land besucht, um uns ein Bild zu machen. Die Kirgiesen sind extrem gastfreundlich und stolz auf ihr wunderschönes Land. Ihr größtes Ziel ist es, dass man heimfährt und jedem erzählt, wie toll es ist!
Wer also auf den Geschmack gekommen ist und in die ehemalige Sowjetunion reisen und dort unfassbare Natur bewundern will oder auch ein paar Schwünge im Schnee vor hat - ich kann es nur empfehlen!
Einziger Wermutstropfen: Ich hätte es nicht für möglich gehalten, aber die Ernährung fernab von der Hauptstadt beschränkt sich auf Fleisch mit Fleisch. Und ja - das kann einem auf Dauer aus den Ohren raus kommen!
... und für's Auge:
Da Bilder ja bekanntlich mehr sagen als 1000 Worte, habe ich hier noch weitere Eindrücke für euch von diesem unglaublichen Trip:

Newsletter