Freeridecamp im Pitztal

Am vergangenen Wochenende habe ich gemeinsam mit meinem Kumpel erstmalig ein Freeridecamp veranstaltet, wo wir begeisterten Skifahrern die Möglichkeiten geben wollten, mit uns im Gelände Ski zu fahren. Eine bunt gemischte Truppe aus Deutschland und Österreich sowie den glücklichen Siegern des engelhorn Gewinnspiels fanden sich also am Donnerstagabend im Pitztal ein und einem rasanten Wochenende mit jeder Menge Action sollte nichts im Wege stehen.

Der erste Tag auf der Piste

Nach einem lockeren Kennenlernabend war ich gespannt, wie sich die Jungs am ersten Tag auf der Piste schlagen würden. Die Schneeverhältnisse waren nicht gerade optimal, da der warme Sulzschnee vom Vortag in der Früh fest gefroren und dazu die Sicht aufgrund der Wolken nicht als tadellos zu bezeichnen war. Dank unseres lokalen Bergführers Marco durften wir uns dann langsam an steileres Gelände herantasten und es zeigte sich schnell, dass alle sicher auf dem Ski stehen, sodass wir im aufgefirnten Schnee, später am Tag schon die ersten knackigen Rinnen in Angriff nehmen konnten. Zum Abschluss von Tag 1 stand dann noch ein Training im Bereich Kameradenbergung mit Lawinen-Verschütteten-Suchgeräten an, sodass sich in diesem Bereich auch jeder fortbilden konnte.

Freeriden vom Feinsten

Der zweite Tag begann mit einer leichten Neuschneedecke und damit deutlich angenehmeren Verhältnissen, was sehr vielversprechend war. Mit dem Aufstieg zum Mittagskogel, haben wir am Vormittag den ersten Gipfel erklommen und die lange Abfahrt bis zur Talstation genossen. Freeriden vom Feinsten, mit steilen, engen Rinnen und weiten, offenen Hängen. Nach weiteren Runs am Nachmittag hatten wir uns dann ein nettes Feierabendbier am Schirm verdient!

Das Beste kommt zum Schluss

Der dritte Tag brachte dann noch Sonne und so war der Sonntag, aus Skifahrer Sicht, sicherlich das Highlight des Trips. Weitere Anstiege wurden mit guten Abfahrten belohnt, die uns der lokale Guide wunderbar aneinander gereiht parat hielt. Ein wahrer Traum!

Das Feedback der glücklichen Teilnehmer und auch der Spaß, den ich bei der Sache hatte, schreit nach einer Wiederholung im kommenden Winter, also seid gespannt und vielleicht kann ich ja den ein oder anderen im kommenden Freeridecamp begrüßen.

Bis bald,

Euer Felix!

Newsletter