Fjällräven Numbers – Schwedische Nachhaltigkeit

Die Tage werden kürzer, die Blätter fallen von den Bäumen und wir stolpern hin und wieder über Kastanien: Keine Frage: es wird Herbst! Damit neigt sich auch die Sommersportsaison dem Ende zu. Vor allem müssen sich Outdoor-Liebhaber wieder ein wenig umstellen, auf die kälteren Temperaturen reagieren.
Passend zum Jahreszeitenwechsel bringt Fjällräven für alle eingefleischten Fans und Umweltliebhaber die neue Fjällräven Numbers Serie heraus. Die richtet sich an all jene, die bei ihrer Outdoor-Bekleidung auf Haltbarkeit, Nachhaltigkeit, Kontinuität, Naturverbundenheit und die neueste Technik achten.
 
Die Fjällräven Numbers-Serie: Nachhaltig und naturverbunden
Wer die schwedische Firma kennt, der weiß schon, dass Fjällräven seit mehr als 50 Jahren für Ehrlichkeit und Nachhaltigkeit steht. So wurde nahezu die gesamte Kollektion in Europa hergestellt. Im Etikett wird der jeweilige Herstellungsort sogar genau genannt. Nur ein Produkt – die Down Vest No. 6 wurde aufgrund des geschlossenen Daunenkreislaufes in China hergestellt. Aber auch das gibt Fjällräven offen und ehrlich zu.
Typisch skandinavisch will Fjällräven weder laut noch aufdringlich wirken, sondern schlicht, zuverlässig und erdverbunden.
So erhält die Serie „Numbers“ ihren Namen daher, dass die Produkte keine ausgefallenen Namen besitzen, sondern lediglich durchnummeriert sind wie der Anorak No. 8, das Polo No. 5 oder die Trousers No. 1. Die Ziffern dienen nicht der Anonymisierung der Produkte, sondern der Erzählung einer nachhaltigen Geschichte. Je höher die Zahl, desto mehr Vorgängermodelle in ähnlichem Stil gab es bereits.

Kunststoffteile finden sich in den Produkten nicht. Die Schweden setzen auf ihre Naturverbundenheit. Für die Produktion wurden Reste aus der Leder- oder Schuhproduktion verarbeitet. Das schont Umwelt und Rohstoffe. Genaueres findet ihr auch noch auf http://www.fjallraven.de.
 
Die Produkte im Blick: Funktionalität trifft Exklusivität
Wenn ihr euch die Produkte der Numbers-Serie einmal anseht, dann springt gleich ins Auge, wie funktionell die Outdoor-Bekleidung designt ist.
 
Die Down Vest No. 6 beispielsweise kombiniert nahezu perfekt Kälteschutz mit Strapazierfähigkeit für einen langen Zeitraum. Designer Johan Skullman versichert, dass diese Daunenweste robuster ist als eine gewöhnliche Daunenweste. Sollten einzelne Teile doch einmal verschleißen, so garantiert Fjällräven, dass diese einfach ersetzt oder repariert werden können. Die beidseitig wendbare Daunenweste ergänzt die Outdoor-Bekleidung optimal und ist gerade im Herbst und Winter ein wichtiger Begleiter.
 

 
Ein weiteres Beispiel ist das einfache Base Sweater No. 3, das ihr unter eurer restlichen Outdoor-Bekleidung tragen könnt. Das in Litauen hergestellte Unterhemd besteht zu 100 Prozent aus Merinowolle und bietet damit neben angenehmer Wärme auch Feuchtigkeitsableitung. Durch die antibakteriellen Eigenschaften der Merinowolle müsst ihr das Unterhemd auch nur selten waschen. So sieht Funktionalität aus.

 
Der Vetrieb der Serie erfolgt übrigens nur relativ selektiv. So ist eine gewisse Exklusivität dieser hochpreisigen Kollektion vorhanden und wir freuen uns, zu diesem exklusiven Kreis zu gehören!
Newsletter