Erholung und Regeneration


Erholung und Regeneration – ein wichtiges Thema, das viele bei ihren Trainingsplänen aber leider außer Acht lassen oder nur wenig einplanen. Auch ich habe dies schon schmerzlich feststellen müssen, denn ohne Regeneration und Erholung geht es leider nicht. Wer sich zu viel zumutet, wird feststellen, dass er schneller müde wird und leider auch wesentlich verletzungsanfälliger.

Aber was gehört hier genau dazu?

Die Regeneration dient dem Körper dazu, sich zu erholen und die Speicher wieder aufzufüllen, damit man bei der nächsten Belastung wieder mit voller Kraft dabei ist. Jetzt denken sicher viele: „Aber ich lege mich doch nach einem Lauf (einer Radtour etc.) auch auf die Couch.“ Doch darum geht es nicht (nur), sondern auch um die aktive Erholung.


Wo wir auch wieder beim Thema Superkompensation sind. Denn in der Erholungsphase arbeitet unsere Körper daran besser zu werden und sich auf die kommende Belastung wieder vorzubereiten bzw. dafür gewappnet zu sein.

Regeneration in das Training einbauen
Nach 2-3 Läufen in der Woche hänge ich am Wochenende z.B. immer mal noch eine andere Sportart dran und gehe eine Runde Rad fahren oder schwimmen. Wichtig ist nur, dass ich immer mal andere Muskelgruppe bewege und fordere und trotzdem in Bewegung bleibe.

Auch ein Gang in die Sauna kann Wunder bewirken. Die Wärme hilft den Muskeln, sich zu entspannen und zu lockern, ebenso wie Massagen. Einmal schön durchkneten fördert die Durchblutung und trägt zur Regeneration bei. Oder auch mal die extra angeschaffte Faszienrolle benutzen!

Eine gute Ausdauerleistungsfähigkeit führt ebenfalls zu einer besseren Erholungs- und Regenerationsfähigkeit. Denn Ausdauer ist nicht nur die Fähigkeit eine Belastung möglichst lange aufrecht zu erhalten, sondern sich auch nach dieser Belastung möglichst schnell zu regenerieren.

Mein Tipp:
Am Ende noch ein Tipp, den man vielleicht auch (noch) zu wenig nutzt: SCHLAFEN! Ein guter, tiefer und erholsamer Schlaf ist ebenso ein wichtiger Bestandteil der Erholung. Denn wer ausreichend gut schläft, tankt Kraft und ist bereit für die nächsten Anstrengungen, die das Training (und der Alltag) so bringen!

Newsletter