Der Countdown zum großen Ziel: Olympische Spiele 2012

Das Team London der Metropolregion Rhein-Neckar ist auf Initiative des Sportregion Rhein-Neckar e.V. gegründet worden und steht unter der Verantwortung der Fördergesellschaft Olympiastützpunkt Rhein-Neckar e.V. Die Idee: Spitzenathleten aus den drei Bundesländern der Metropolregion Rhein-Neckar auf ihrem Weg zu den Olympischen und Paralympischen Spielen 2012 in London zu begleiten und zu unterstützen.
Der Traum wird wahr: Olympia, wir kommen!
Wenn am 27. Juli 2012 die Olympischen Sommerspiele und am 29. August 2012 die Paralympics eröffnet werden, geht für viele Sportlerinnen und Sportler ein Traum in Erfüllung. 29 Athletinnen und Athleten aus der Metropolregion Rhein-Neckar haben die Olympianorm bereits sicher in der Tasche und bilden unser Team London. Zu ihnen zählen Olympiasieger wie Carolin Leonhardt, Mandy Haase, Matthias Steiner, Matthias Witthaus oder Hanne Brenner, erfahrene Athleten wie Fanny Rinne, die ihre 4. Spiele ansteuert, ebenso wie Olympiadebütanten wie Turnerin Elisabeth Seitz oder Schwimmer Philipp Heintz.
Hohes gesellschaftliches Engagement
Das Team hat anstrengende und erlebnisreiche Wochen und Monate hinter sich. In sportlicher Hinsicht ebenso wie in ihrer sozialen Verantwortung als Teil des Team London 2012 der Metropolregion Rhein-Neckar. Zahlreiche Aktionen begleiteten unsere Athletinnen und Athleten auf ihrem Weg zu den Olympischen Spielen. Einige von ihnen waren Teil unseres gesellschaftlichen Engagements für Big Brothers Big Sisters. Hier sind unsere Athletinnen und Athleten in sozial-integrative Projekte mit Kindern eingebunden und vermitteln ihnen wichtige Alltagskompetenzen.
Mit diesen sozialen Aktionen ist das Team seinem Anspruch nachgekommen, gesellschaftliche Verantwortung zu übernehmen und die Verbundenheit zur Region Rhein-Neckar zu repräsentieren. Auch unserePartnerunternehmen sowie die Förderer, ohne die es kein Team London 2012 der Metropolregion Rhein-Neckar gäbe, sind durch diese Aktivitäten bereits jetzt sehr gut platziert worden. Eine große Portion Spaß auf Seite der Athleten wie auch auf Seiten der Projektpartner runden die gelaufenen Aktionen perfekt ab.
Sportliche Ziele erreichen
Nun gilt es, in London die sportlichen Ziele umzusetzen. Individuell wie im Team. Denn der Claim „Eine Region. Ein Team. Ein Ziel: Olympia 2012“ beinhaltet für die sportlichen Ziele bereits die Messlatte: Die 2 steht bei 2012 für 2 Olympiasiege und die 12 für 12 Platzierungen von 2-8. Damit möchte das Team seinen Beitrag zum Ziel des Deutschen Olympischen Sportbundes bezüglich der Nationenwertung leisten.
Mehr Infos auf
www.team-london-mrn.de
oder facebook.com/teamlondonmrn
Newsletter