Das adidas Battle Pack im Check

Nur noch 1 Monat, dann rollt endlich der WM-Ball durch die Stadien und wir zittern wieder mit unseren WM-Stars vor den Leinwänden. Der finale WM-Countdown ist aber auch gleichzeitig der Startschuss für die Ausrüster, die neuesten Schuhmodelle der WM-Stars zu veröffentlichen. Pünktlich zum Release haben wir das adidas Battle Pack im Check!


Neue alte Farben
Für jeden Fußballer und alle Hobby-Kicker ist die Phase vor der WM vielleicht schon eine der spannendsten, denn alle 2 Jahre präsentieren die großen Sporthersteller die neuesten Schuhmodelle, die ihre Stars bei der EM bzw. WM tragen werden. Schließlich möchte jeder Kicker doch ein wenig Star-Feeling an den Füßen haben, um zumindest optisch so zu kicken wie unsere Nationalspieler. Adidas geht dabei mit dem Battle Pack einen doch recht speziellen Weg! Entgegen dem Trend der letzten Jahre, immer buntere Schuhe auf den Markt zu bringen, setzt adidas (zumindest was die Farbwahl angeht) auf die klassischen Farben Schwarz, Weiß und Orange.


Bewährte Modelle neu aufgelegt
Als Basis für die WM-Schuhe dienen hierbei die bewährten Modelle Nitrocharge, Predator, adizero f50 sowie der 11pro, die durch ihre bunten Farben geprägt sind und nicht nur bei den Bundesliga Spielern zum Standardschuhwerk zählen. Das Einzige was beim  Battle Pack designtechnisch von den „Basisversionen“ dieser Modelle geblieben ist, ist die Anordnung der 3 orangefarbigen adidas Streifen, die sich je nach Modell unterscheidet und als einziges Element ein bisschen Farbe ins Spiel bringt.
Klassische Farben, modernes Design!
Ansonsten dominieren die Farben Schwarz und Weiß – doch wer sagt, das wäre langweilig, irrt sich! Das schwarz-weiß gescheckte Design, das bei allen Modellen des Battle Packs verwendet wird, sorgt dafür, dass die Schuhe trotz ihrer klassischen Farben ein echter Hingucker sind. Geschmäcker sind ja bekanntlich verschieden, doch eines kann man auf jeden Fall sagen: mit diesen Schuhen wird man auf den Fußballplätzen dieser Welt garantiert auffallen!
Neben den offensichtlichen Elementen, hat adidas aber auch noch ein weiteres Detail in die Schuhe aufgenommen. Alle Schuhe des Battle Packs, die ausschließlich bei der WM von den Spielern getragen werden, haben die Nummer 14 auf der Schuhinnenseite. Die 14 weist dabei auf das Jahr der Weltmeisterschaft in Brasilien hin. Einzig der adizero F50 Schuh von Lionel Messi trägt hier eine Sonderrolle!


Messi Schuh ragt heraus

Aus allen Schuhen des adidas Battle Packs ragt der adizero F50 Messi heraus, den Superstar Lionel Messi bei der WM tragen wird. Als einziger Schuhe des Packs wird der Messi Schuh, dessen Ursprungsversion zu Beginn diesen Jahres veröffentlicht wurde, blaue Details tragen und soll so die Nationalfarben Argentiniens widerspiegeln. Außerdem trägt der Schuh als einziger die Nummer 10 (Messis Nummer) in der Schuhinnenseite und das markante Messi Logo an der Schuhferse!
Fazit: Mit dem Battle Pack schafft es adidas, die mit Sicherheit auffälligsten Schuhe dieser WM zu gestalten. Anstatt immer buntere Modelle zu designen, besinnt man sich hier auf die Farben eines traditionellen Fußballschuhs und peppt diese mit neuen, sehr speziellen Designelementen auf.
Seit dem 26.5 stehen nun alle Modelle des Battle Packs bei uns in den Regalen und im e-Shop! Wie die Stars um Özil, Müller und Co. das Battle Pack in Empfang nahmen, könnt ihr euch hier anschauen:
 
Bilder: adidas
Newsletter