Das Abenteuer startet: auf zum Aconcagua

Please find the English version below
10. Dezember 2013.
Vor 12 Monaten war es ein Traum - mein Weg zum Aconcagua. Nach der Auswahl des richtigen Equipments und meinen sportlichen Vorbereitungen, bin ich bereit. Die Taschen sind eingecheckt. Jetzt laufe ich auf den Check-In im Frankfurter Flughafen zu. Meine Frau und Kinder begleiten mich, bis sie nicht mehr weiter mitdürfen.
Ich habe ein komisches Gefühl. Eine Mischung zwischen dem dringenden Wunsch, dort zu sein, zu schwitzen, mich selbst zu testen, Erfolg zu haben und der Angst zu versagen, schlechte Wetterbedingungen zu haben, meine Familie während der drei Wochen zu vermissen, ein schlechter Vater zu sein, der an Weihnachten so weit entfernt von zuhause ist.
Ihre Umarmungen, ihre Küsse, ihre Augen sagen mir, dass ich sie enttäuschen würde, wenn ich es nicht versuche, wenn ich nicht mein Bestes gebe, um es zu schaffen. "Ich werde alles geben", sage ich. Ich muss gehen.
Das Abenteuer beginnt.

ENGLISH VERSION
10th of December 2013.
12 months ago it was a dream - my way to Aconcagua. After selecting the right equipment and preparing my physical condition, I am ready. Bags are checked in. I am now facing the departure gate at the Frankfurt airport. My kids and my wife are walking with me until the last allowed meter.
I have a strange feeling. A mix between an immediate wish to be there, to sweat, to test myself, to succeed, and the fear to fail, to face terrible weather conditions, to miss my family during 3 weeks, to be a bad father so far away for Christmas.
Their hugs, their kisses, their eyes tell me that if I don t try, if I don t give everything to maximize my chance to succeed I would disappoint them. I said “I will”, I have to go.
The adventure is starting.

Hier geht's weiter:
Teil 5 - Die ersten Tage
Teil 6 - Der Aufstieg Teil 1
Teil 7 - Der Aufstieg Teil 2
Hier geht's zurück zu:
Teil 1 - Aconcagua, ich komme!
Teil 2 - Die richtige Ausrüstung
Teil 3 - Sportliche Vorbereitungen
Newsletter