Annas Running Tagebuch: Frauenlauf Mannheim 2015

Hello Ladies,
mein Name ist Anna, ich bin 24 Jahre alt und nachdem ich im letzten Jahr am 1. Mannheimer Frauenlauf teilgenommen habe, ist mein sportlicher Ehrgeiz geweckt. Leider ist es mir über die Wintermonate sehr schwer gefallen, draußen im Kalten Laufen zu gehen. Die meiste Zeit habe ich mich auf Aerobic, Stretching und Fitnesskurse konzentriert. Allerdings jetzt, wo sich die Sonne endlich wieder regelmäßig zeigt, bin ich total motiviert, die anderen drei Mädels beim 2. Mannheimer Frauenlauf am 3. Juli 2015 zu schlagen. Mein Ziel für die 7km in diesem Jahr sind 0.45min.

Ich hoffe, dass das Personal Training in den 8 Wochen mir helfen wird, nochmal einige Tipps und Tricks zu lernen, um noch fitter zu werden um meine sportlichen Leistungen vom letzten Jahr zu übertreffen.

Freitag, 12.06.2015
Leider konnte ich diese Woche krankheitsbedingt nicht am wöchentlichen Training im unteren Luisenpark teilnehmen. Ich war sehr traurig darüber und habe mich geärgert, weil ich ja immer jemand bin, der besser trainiert in der Gruppe und wenn ich angetrieben werde. 
Heute geht es mir wieder besser und deswegen war ich eine kleine Runde laufen und habe noch ein Shape&Tone Training gemacht. Ich sag euch, dass werde ich sicherlich die nächsten Tage auch merken. Kennt ihr das, wenn ihr während des Trainings schon merkt, dass es tierischen Muskelkater gibt?!


Mittwoch, 3.06.2015
Beim dies wöchigem Frauenlauf Training im unteren Luisenpark hat das Wetter super mitgemacht. Es war sehr heiß, aber am Abend angenehm schönes warmes Wetter. Das Training für die Beginner hat dieses Mal Gabi mit uns gemacht. Nach einem anstrengenden Aufwärmtraining mit ihr ( wovon ich erstmal 2 Tage Muskelkater hatte ) liefen wir auf der Tartanbahn ein ABC Lauf und sind dann das erste Mal eine Strecke im unteren Luisenpark gelaufen.

Jeder konnte in seinem Tempo laufen und es war das ein ganz anderes Gefühl, als wenn man nur auf der Tartanbahn läuft. Ich finde es immer super, da man die anderen Leute die im Park Picknicken, oder Fußball spielen oder chillen beobachten kann und somit abgelenkt ist und nicht so auf das Laufen konzentriert ist. 

Mittwoch 27.05.2015
Diese Woche begann das Lauftraining mit Engelhorn und den super vielen motivierten Läuferinnen, auch für mich. Ich war sehr gespannt was auf mich zukommen wird und wie das Training für mich sein wird. Angekommen war ich wirklich begeistert, wie gut alles organisiert ist und wie viele Frauen trotz Kälte und Pfingstferien doch tatsächlich da sind. Nach der Einteilung in die Gruppen, begannen wir mit dem Aufwärmtraining und Partnerübungen. Als Annabel dann mit Terra-bänder kam, dachte ich jetzt ist alles vorbei :)

Wir machten die "Pferdchenübung" und ich kann euch sagen, es sieht definitiv leichter aus als es ist, mit Widerstand zu laufen! Nach dem Aufwärmen liefen wir 30 min auf der Tartanbahn und Annabel gab jedem einzeln Tipps und verriet Tricks um das Laufen zu erleichtern. Ich war wirklich sehr dankbar darüber, da man sich selbst beim Laufen sehr schwierig beobachten und dann korrigieren kann. 

Nach den 30 min war ich sehr froh, dass ich an dem Training teilgenommen habe und total aufgedreht- da ist mir wohl der Sport zu Kopf gestiegen :) 
Die zusätzliche super leckere Belohnung von Annabel am Ende, war dann natürlich noch die Erdbeere auf der Sahne.

Also Mädel, ich hoffe wir sehen uns nächsten Mittwoch wieder beim Training, ich bin schon bereit und gespannt was diese Woche passiert!

Dienstag 20.05.2015
Dank meines Polar LOOP Armbandes, kann ich nun jeden Tag sehen wie Aktiv ich bin und wie viele Schritte ich gehe. Ich muss euch ehrlich gestehen, dass ich nie dachte das es so motivierend ist. Mittlerweile schaue ich ständig darauf und laufe tatsächlich eher die Treppe hoch, als das ich den Fahrstuhl nutze!

Heute habe ich den ganzen Tag gearbeitet und Abends habe ich noch 30 min Kickboxaerobic gemacht. Als ich dann auf mein Polar LOOP geschaut habe, war ich völlig hin und weg- denn ich habe heute tatsächlich 27.493 Schritte gemacht! ich war total erstaunt, dass es wirklich so viele waren. Mein Ziel für Samstag sind 28.000 Schritte!

Und na, Sina, Julia und Fleur, könnt ihr da mithalten?! ich glaube nicht... :-P


Freitag 22.05. 15
Heute war mein freier Tag und ich habe mir nach dem ausschlafen meine Laufschuhe angezogen und bin eine kleine Runde gelaufen. Ich war ziemlich schnell erschöpft heute und habe für mich festgestellt, dass ich definitiv ein Abendläufer bin. Zwischenzeitlich wollte ich aufhören und nach Hause laufen, da ich sehr demotiviert war,allerdings hab ich meinen inneren Schweinehund besiegt und bin weiter gejoggt.

Es war definitiv am Ende keine Bestzeit, aber ich war stolz auf mich das ich nicht aufgehört habe. Jedes Training ist sinnvoll, auch wenn keine super Zeiten dabei rauskommen. Zuhause habe ich dann noch eine kleine Runde Yoga gemacht, um mein Gewissen zu beruhigen :) Ich hoffe das nächste mal läuft es besser, sonst wird das nichts mit meinem Ziel für den Frauenlauf am 03.07.2015.

Newsletter