Freeriden in Japan

Der Frühwinter hat es uns Freeridern dieses Jahr wirklich schwer gemacht und es blieb sehr lange trocken im Tiroler Raum, sodass es einfach nicht viele Möglichkeiten zum Freeriden gab. Ein Alternativprogramm musste her..

Kontrastprogramm 

So kam es tatsächlich dazu, dass ich am zweiten Weihnachtsfeiertag zum Windsurfen in Holland unterwegs war – und das bei optimalen und nicht mal allzu kalten Verhältnissen.

Wieder auf dem Weg in die Alpen habe ich mein Bike mitgenommen und wir haben zwischen den Jahren ein paar Trails in Angriff genommen. Das war dann wirklich etwas zu viel und Kontrastprogramm musste her!

Freeride-Fun in Japan 

Also ab ins Netz und die weltweiten Vorhersagen mussten durchforstet werden. Schnell war klar, dass es entweder nach Kanada oder Japan gehen musste. Da meine Freundin Julia bereits in Japan für einen Fototrip unterwegs war, wusste ich aus zuverlässiger Quelle, dass sich ein Besuch lohnen würde. Außerdem hatte es in Kanada zwar extrem geschneit, aber die Prognose für die Zeit nach Neujahr war nicht mit der in Japan zu vergleichen. Also am 1. Januar Flüge gebucht und am 2.1. ab in den Flieger. Mit Michi Bernshausen als Filmer und den beiden Zillertalern Lukas Ebenbichler sowie Roman Rohrmoser ging es also dem Schnee hinterher.

Nach circa 24 Stunden Reise tat sich dann ein ganz anderes Bild auf. Dicker Schneefall und Powder soweit das Auge reicht! Zwei Wochen feinster Pulverschnee-Fun waren nun angesagt. 


Nur die Sonne bekamen wir fast gar nicht zu Gesicht. Erst die letzten zwei Tagen hat es zwischenzeitlich aufgehört zu schneien und wir durften etwas mehr vom Land sehen. Neben den unfassbaren Schneemengen, die dafür gesorgt haben, dass wir ein paar wirklich tolle Videoaufnahmen für unser neues Projekt einsacken konnten, war es auch wirklich interessant die Kultur und Menschen kennen zu lernen.  Der Film wird im Herbst erscheinen, also seid gespannt!

Ich kann jedem begeisterten Skifahrer empfehlen mal dieses Land zu besuchen. Neben unfassbar freundlichen Menschen, gutem Essen und dem Schnee, sollte man aber immer wieder daran denken links zu fahren ;-)

Sportliche Grüße,

Euer Felix Wiemers

Freeride-Stuff shoppen: 

Newsletter