5 Übungen für ein schönes Dekolleté und eine straffe Brust

Weiter geht's auf dem Weg zur Strandfigur! Heute zeigen wir Euch 5 Übungen für ein schönes Dekolleté und eine straffe Brust!

Mädels, wie ihr alle wisst, bleiben unsere weiblichen Rundungen leider nicht von alleine straff und feminin. Um sie in Form zu halten, sollten regelmäßige Übungen für die Brustmuskulatur in keinem Workoutplan fehlen! Auf los, geht's los!

Übung 1: Butterfly

Butterflys haben die meisten von euch sicher schon mal gemacht. Egal ob im Fitnessstudio an der Maschine oder daheim, diese Übung ist super effektiv. Achtung Muskelkater-Gefahr! ;)
- Stellt euch aufrecht hin, dabei sind die Beine etwa schulterbreit auseinander und die Knie leicht gebeugt - Bauch und Rücken sind angespannt.
- Nun nehmt ihr in jede Hand eine Hantel (oder Wasserflasche). Dann winkelt ihr eure Arme seitlich an, sodass die Ellenbogen rechtwinklig und in Schulterhöhe sind. 
- Dann führt ihr beide Arme zur Mitte zusammenführen und öffnet sie anschließend wieder. 

Wiederholungen
:
3x10 


Übung 2: Liegestütze

Die altbekannte Liegestütze ist beim Brusttraining nicht wegzudenken! Nicht nur bekommt ihr durch diese Übung ein schönes Dekolleté, sondern der ganze Körper wird trainiert. So geht's:
- Legt euch zunächst auf den Bauch und platziert eure Hände links und rechts neben der Brust (kleiner Tipp: Je weiter die Hände greifen, desto einfacher geht's :-)).
- Von dieser Position drückt ihr euch in den Stütz - das heißt Beine und Bauch lösen sich vom Boden, die Arme sind nun gestreckt und stützen den Körper. 
- Ganz wichtig: Der ganze Körper ist nun angespannt und bildet eine Linie.
- Jetzt wirds erst richtig anstrengend: Beugt langsam eure Ellenbogen und senkt euren Körper langsam Richtung Boden. Kurz über dem Boden stoppt ihr und streckt dann eure Arme wieder aus, sodass ihr zurück im Stütz seid. 


Liegestütze sehen leicht aus, haben es aber in sich. Hier noch eine leichtere Variante für den Anfang:

- Der Grundablauf der Übung bleibt der Gleiche. 
- Bei dieser Variante lasst ihr jedoch die Knie auf dem Boden, dadurch minimiert ihr das eigene Gewicht, mit dem ihr trainiert etwas. Geht gleich leichter, oder? 
- Auch hier solltet ihr darauf achten, dass der Körper eine Linie bildet und stets angespannt ist.
- Wem die Knie schmerzen, der sollte sich ein Kissen darunter legen.

Übung 3: Theraband dehnen

Ein Theraband kann man unterschiedlich fürs Brusttraining einsetzen. Ich zeige euch heute 2 Varianten.

Variante 1 - Auseinanderziehen:
Stellt euch wieder gerade hin, Beine schulterbreit auseinander und Knie leicht gebeugt. 
Nun nehmt ihr ein Theraband (oder ein anderes Trainingsband) auf Brusthöhe und greift dieses in schulterfreitem Abstand. 
Dann zieht ihr das Band auseinander, haltet kurz die Spannung und lockert die Arme dann wieder. 

Wiederholungen
: 2x10 




Variante 2 - Nach oben ziehen
Stellt euch in einen leichten Ausfallschritt. Mit dem vorderen Fuß steht ihr auf eurem Theraband (genau in der Mitte des Bandes)
Greift nun die beiden Enden des Bandes und zieht eure Arme nach oben. Achtet darauf, dass eure Arme leicht gebeugt sind.

Wiederholungen
: 2x12 Wiederholungen

Übung 4: Hantel-Überzug

-Legt euch mit dem Rücken auf den Boden (wenn ihr einen Gymnastikball habt, dann könnt ihr euch mit dem oberem Rücken auf diesen legen)
- Umgreift eine Hantel mit beiden Händen und dann die Arme im rechten Winkel vom Körper strecken. Achtet auch bei dieser Übung darauf, eure Arme nicht ganz durchzustrecken. 
- Nun führt ihr die Hantel langsam nach hinten über den Kopf - die Haltung der Arme verändert sich dabei nicht. 
- Schön anspannen ;) 
- Dann geht's wieder zurück.

Wiederholungen: 2x10

Übung 5: Hände drücken

Einfach und effektiv! Diese Übung könnt ihr überall und damit einfach zwischendurch machen.
- Stellt oder setzt euch aufrecht hin. Eurer Rücken ist gerade und der Bauch angespannt. 
- Legt eure Handflächen vor eurem Körper aneinander, die Ellbogen sind dabei angewinkelt und in einer Linie. 
- Jetzt presst ihr beide Hände fest zusammen. Haltet diese Spannung für etwa 15 Sekunden und lockert dann die Arme wieder. 

Wiederholungen
: 5x 

Und schon ist das Workout geschafft. War doch gar nicht so schlimm, oder? Wer braucht da schon Silikon oder Botox zum Straffen :-) ?


Eure Friederike

Fitnesswear shoppen

Newsletter