4 Tipps um sofort besser Ski zu fahren

Wenn man länger nicht mehr Ski gefahren ist, braucht man bekanntlich etwas Zeit um wieder „reinzukommen“. Mir geht es dann oft so, dass ich mich frage, wie zum Teufel das mit dem Skifahren nochmal ging - und ich fahre seit über 20 Jahren! Den Berg runter kommt man immer, aber man möchte natürlich, dass es sich super anfühlt und auch gut aussieht. Ich rufe mir dann immer diese technischen Elemente in Erinnerung, die ich über die Jahre von diversen Halbprofis und Profis gehört habe und die für mich gut funktionieren:

Tipp 1 - In die Knie, aber wie?

Als Mädels, ohne Oberschenkel aus Stahl, tut man sich gelegentlich etwas schwer, so richtig in die Knie zu gehen und zwar nicht nur für 3 Schwünge. Daher suche ich mir oft am Anfang des Tages, eine etwas flachere Piste oder einen Ziehweg und beuge und strecke die Sprung- und Kniegelenke im Wechsel und das ganz schnell hintereinander. 

Ich finde die richtige Position meiner Füße in den Schuhen, indem ich ganz nach hinten rutsche und die Arme etwas nach vorne nehme. 

Zu guter Letzt beginne ich, bewusst nur durch das seitliche Verlagern der Knie, nach rechts und links, ein paar Kurven nahe der Falllinie zu fahren. Dann habe ich meinen Körper wieder an die richtige Position zum Skifahren gewöhnt und es kann losgehen!

Ab in die Knie!
Ab in die Knie!

Tipp 2 - Vorlage, gerade wenn es steil wird

Vor allem wenn es steiler wird, verfalle ich schnell in eine ungute Rücklage. Vermutlich aus dem unterbewussten Gefühl, dass ich langsamer fahre, wenn ich mich zurücklehne. Aber das Gegenteil ist natürlich der Fall. Man wird schneller, fährt unkontrollierter und das Sturzrisiko steigt. 

Also zwinge ich mich dazu, meinen Oberkörper weiter nach vorne, über die vordere Bindung zu positionieren – man spricht dann auch von Neutrallage

Vorlage
Vorlage

Tipp 3 - Druck auf die Zehen, Kanten rein

Besonders bei eisigen Verhältnissen konzentriere ich mich gerne darauf, die Kanten fest in den Schnee zu drücken. Das gelingt mir besser, wenn ich bewusst Druck auf die Zehen ausübe und mir vorstelle, wie meine Ski ihre Kurven durch den Schnee fräsen.  

So geht's :Druck auf die Zehen
So geht's :Druck auf die Zehen

Damen Ski shoppen

Tipp 4 - Oberkörper ruhig, nach vorne und Kurven auswärts halten

Eigentlich ein Anfängerfehler, aber besonders bei steilen Pisten schleicht er sich auch bei mir immer wieder ein: den Oberkörper im Schwung mitzudrehen. Ich würde sagen, dass neben der parallelen Skiführung ein stabiler Oberkörper ein wesentliches Merkmal für qualitativ hochwertiges Kurvenfahren darstellt. Die entscheidenden Impulse beim Skifahren kommen nun mal aus den Beinen.

Noch mehr Tipps, wie ihr ganz fix eine super Figur auf der Piste macht, gibt es nächste Woche!

Herren Ski shoppen

Newsletter