Nach Oben
Wer sagt eigentlich, dass man mindestens 30 Minuten Sport machen muss, um richtig zu trainieren und zu schwitzen? Die Wahrheit ist, dass du nicht einmal 10 Minuten täglich benötigst, um deinen Körper effektiv zu trainieren. Mit diesem superkurzen HIIT-Workout (High Intensity Interval Training) bringst du deine Bein-, Bauch- und Pomuskulatur in gerade mal 6 Minuten auf Hochtouren. 6 Minuten, in denen du dir die Morgendusche verdienst und fit in den Tag startest! 1. Squats Squats sind nichts anderes als gute alte Kniebeugen (hört sich auf Englisch nur besonders fancy an).• Die Beine stehen hüftbreit auseinander, die Arme sind ausgestreckt oder angewinkelt.• Achte bei der Ausübung darauf, dass deine Knie nicht über die Fußspitzen hinausragen oder nach innen kippen.Anzahl: 15 Tipp: Presse deine Knie beim Heruntergehen bewusst nach außen, um ein Nachinnenkippen zu verhindern. 2. Liegestütz Die richtige Körperhaltung ist hier das A&O.• Lege dich zunächst auf den Boden und positioniere deine Hände etwas breiter als die Schultern. Die Finger zeigen nach vorne. • Füße etwas schmaler als hüftbreit aufstellen, Fußspitzen zeigen nach vorne. • Jetzt die Rumpfmuskulatur (Rückenmuskeln, Bauchmus
Squats
Liegestütz
Planking
Eine gute Haltung verleiht dir nicht nur eine positive und selbstbewusste Ausstrahlung, sondern sie lässt dich auch selbst besser fühlen. Probiere diese 6 Yogaposen aus, die dir helfen werden, dich frischer und wohler zu fühlen.1. Der Bogen 1. Lege dich auf den Bauch.2. Beuge die Beine nach oben und greife sie mit deinen Händen am Fußgelenk (nicht an den Zehen!)3. Drücke die Beine (schulterbreit!) nach hinten und hebe dabei die Brust.4. Halte die Pose für 5 bis 10 tiefe Atemzüge. 2. Der Herabschauende Hund 1. Starte in
Heute geht unsere Reihe „engelhorn sports Fitfood des Monats“, mit der Superfoodpflanze Moringa aus dem südafrikanischen – südostasiatischem Raum in Runde zwei. In Europa eher bekannt als „Meerrettichbaum“, reicht die Verwendung von Moringa Oleifera
Als Tirol dieses Jahr zum ersten Mal komplett eingeschneit war, ging mein erster Trip mit dem legendären Snowmads Truck ins Piemont. Fabian Lentsch hat vergangenes Jahr ein altes Feuerwehrauto in einen massiven Camper umgebaut. Mit diesem Geschoss t
Du hast Schmerzen beim Bankdrücken? Das kann langfristige Schäden nach sich ziehen! Um gesundheitliche Schäden zu vermeiden und deine persönliche Leistung zu steigern, haben wir 6 Tipps für dich: 1. Schultern zusammenpressen Drücke deine Schulterblätter zusammen, als ob du die Bank unter dir einklemmen wollen würdest. Die Brust wölbt sich dabei leicht nach oben. Das solltest du während der Bewegungsausführung unbedingt beibehalten. 2. Ellenbogen nicht zu sehr vom Körper abspreizen Gehen die Ellenbogen beim Ablassen der Stange zu weit nach außen, belastet ihr eure Schultern. Deshalb bleiben die Ellenbogen relativ nah am Körper. So trainiert ihr gezielt den Brustmuskel. 3. Schulterbreiter Griff Ist dein Griff an der Stange zu weit, kann dies leicht zu Verletzungen führen. Die Hände sollten deshalb etwa schulterbreit greifen. Während dem Drücken muss die Position der Schultern stabil bleiben. 4. Nicht zu viel Gewicht Steigert euch langsam. Die Bewegung unbedingt vollständig und qualitati
von Helen
Zermatt… ein Name, der zum Träumen anregt. Was einem als erstes durch den Kopf schießt, wenn man Zermatt hört, ist - neben Matterhorn und Skifahren: teuer, teuer, teuer! Die Frage stellte sich uns also, wie wir einen Skitag in Zermatt verbringen können, ohne uns aus dem Leben zu zahlen. Die Antwort ist: Unmöglich. Es gibt zwar Wege, die Kosten zu minimieren, aber letztendlich muss man das Ganze als ein Erlebnis sehen, und das ist es definitiv! Die Anreise Wir fahren mit dem Auto bis nach Täsch, wo Ende Gelände für alle
Gornergrat
Ein alternder Snowboarder macht sich Gedanken über die Entwicklung seiner Sportart – und ist trotz allem froh, bis heute seitwärts den Berg runter zu rutschen. Vor ziemlich genau 27 Jahren begann ich mit dem Snowboarden. Zuerst auf selbst verlängerten Skateboards ohne Achsen, dann auf einem gebrauchten Burton Air, dessen Design vorletzte Saison schon wieder retro-schick gewesen wäre. Im Allgäu, genauer gesagt im kleinen Skigebiet Grasgehren am Riedbergerhorn, lernte ich die ersten Kurven. Damals gab es dort dreieinhalb
Life-Kinetik, mal ehrlich: Wer kannte es bereits, bevor er diesen Artikel angeklickt hat? Ich für meinen Teil kannte diese Mischung aus sportlicher Betätigung und Gehirnzellenaktivierung bis vor einigen Wochen noch nicht wirklich. Eine Praxisstunde an der Deutschen Sporthochschule hat mir diese innovative Methode, die Verstand und Gesundheit anspricht, nähergebracht. Weil ich mich sofort hierfür begeistert habe, will ich mein Wissen mit euch teilen. In diesem Blogeintrag stelle ich euch Life-Kinetik vor.
Life-Kinetik-Übung: Ball werfen und Handtuch schwingen
Ski-Star Felix Neureuther
Bei Trainings-Anfängern zeigen sich meist relativ schnell tolle Resultate. Nach einiger Zeit fängt das Ganze bei vielen jedoch an, zu stagnieren. Obwohl man regelmäßig und diszipliniert trainiert, zeigt sich einfach keine Verbesserung mehr und die Resultate sind alles andere als zufriedenstellend. Das könnte vielleicht daran liegen, dass man ein paar einfache Anfänger-Fehler begeht, die den Trainings-Fortschritt hemmen: 1. KEINE WORKOUT VARIATIONEN Du gehst immer Dienstagabend um 18 Uhr für exakt eine St
Newsletter